Für die Sterneköche von morgen

Beim CITTI Pokal können Koch-Azubis ihrer Kreativität freien Lauf lassen. So wurde schon so manches Talent entdeckt!

Kulinarischer Wettbewerb in Neubrandenburg

Azubis sind mit Feuereifer bei der Sache beim CHEF CULINAR CITTI Pokal Die Azubis beim CITTI Pokal sind mit Feuereifer bei der Sache

Lammkeule, Zander & Garnele

Koch-Talente schwitzten beim CITTI Pokal 2018

Ran an die Löffel, fertig, los! Die Küchenschlacht um den begehrten CITTI Pokal tobte auch in 2018 wieder. An den Töpfen in Neubrandenburg wetteiferten dabei Auszubildende und Jungköche um die Trophäe. Heraus kamen allerlei kulinarische Köstlichkeiten.

Zu dem Wettbewerb hatten der Verein der Köche Mecklenburg-Vorpommern und CHEFS CULINAR geladen. Aus einem vorgegebenen Warenkorb kreierten die Berufseinsteiger schmackhafte 4-Gänge-Menüs für Gäste aus regionaler Politik, Wirtschaft und Bildung. Zu den Pflichtkomponenten für die Menüs gehörten in diesem Jahr Zander und Garnele, Lammkeule, Quitte und Schokolade.

Am Ende siegten Jan Empacher und Florian Vree vom Restaurant "Büttner's" in Greifswald: Sie beeindruckten die Juroren und Gäste mit gebeiztem Zanderfilet mit Calvados, Garnelenbratwurst und Apfel-Meerrettich. Darauf folgte eine Cosommé mit Paprika-Ravioli. Zum Hauptgang servierten die Nachwuchs-Talente geschmorte Lammkeule mit Kürbispüree und Wirsing, zum Abschluss überzeugte das Dessert – ein Quittenkuchen mit weißem Schokoladen-Parfait.

Aber auch Danny Seifert und Florian Garz vom Weinhaus Uhle, Maik Schulz vom Hotel zur Burg, Robert Oliver Schramm vom Hotel Sankt Georg, Peer Schubert vom Robinson Club Fleesensee und Michelle Völzer vom Gutshaus Ludorf konnten sich beim diesjährigen CITTI Pokal platzieren. Sie alle gehören zu den Besten und konnten mit Pokal, Medaille, Urkunde und wertvollen Sachpreisen nach Hause gehen.

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Mit Hochdruck planen wir schon den nächsten CITTI Pokal, der 2019 zum 25. Mal stattfinden wird – und dieses Jubiläum soll etwas ganz Besonderes werden. Denn Nachwuchsförderung habe einen enormen Stellenwert in seinem Unternehmen, begründet Thomas Carmienke, Niederlassungsleiter von CHEFS CULINAR Neubrandenburg, sein Engagement.

Und auch, wenn nicht jeder beim CITTI Pokal gewinnen kann, so dürfen doch alle Jungköche auf ihre Teilnahme stolz sein. Der Wettbewerb ist inzwischen schließlich eine feste Größe im Kalender der Gastronomie und Hotellerie. Wer daran teilnimmt, macht auch auf zukünftige Arbeitgeber der Branche Eindruck. 

Ein Menü beim CHEFS CULINAR CITTI Pokal 2018 Eines der Menüs, die die Jury kosten durfte: Tatar vom Zander mit Garnelenspieß an Orangensauce mit Salatbouquet, Rinderkraftbrühe mit Gemüsefüllung und rosa gebratene Lammkeule an Rosmarinsauce mit Speckbohnenbündchen und Kartoffelgratin