06.02.2017

Glücksmomente im Kreise der Familie

Das "El Celler de Can Roca" steht auf Platz 2 der besten Restaurants der Welt

Das edle El Celler De Can Roca geghört zu den weltbesten Restaurants Liebevoll werden im "El Celler de Can Roca" die Tische gedeckt
3 Michelin-Sterne und Platz 2 auf der Liste der 50 besten Restaurants der Welt – kein Wunder, dass ein Tisch im "El Celler de Can Roca" im spanischen Girona schwer zu ergattern ist. Wer in den Genuss der Kreationen der berühmten Roca-Brüder Joan, Josep und Jordi kommen möchte, muss 1 Jahr im Voraus reservieren. Kurzfristig dort speisen zu können, ist wie ein Sechser im Lotto.

Trotz aller Berühmtheit: In diesem Sterne-Restaurant finden Gäste keine steifen Kellner oder blasierte Gourmets alter Schule. Hier wird der Gast auf legere Art willkommen geheißen: "Wie geht's? Wie war die Fahrt?". Das Rezept der Roca-Brüder: Gastfreundschaft, Mut zur Veränderung und eine Prise Humor. 

Auf eine familiäre Atmosphäre legen Joan, Josep und Jordi Roca vielleicht deshalb so viel Wert, weil sie selbst aus einem Familienbetrieb kommen: Bevor Joan und Josep 1986 das "El Celler de Can Roca" eröffneten – Jordi kam einige Jahre später dazu –, gab es ein paar 100 Meter entfernt schon das "Can Roca" der Eltern. Dort wuchsen die 3 Brüder auf, das Bar-Restaurant war ihr Wohnzimmer und ihr Spielplatz. Hier machten sie ihre Hausaufgaben, schauten TV – und atmeten den Duft von Escudella, einem katalanischen Eintopf, ein, den Mama Montserrat auch heute noch immer samstags liebevoll zubereitet.

Im "El Celler de Can Roca" können Gäste heute zur Erinnerung an diese Zeit ein Abanico, eine fächerförmige Klapp-Postkarte, bewundern: Die Karte entfaltet sich zu einer Puppentheaterbühne im Mini-Format und zeigt das Restaurant der Eltern. Die 3 Brüder treten als Pappfiguren aus Jugendfotos darin auf. Josep steht dort lässig an der Bar, in der Küche sieht man Joan am Herd, und Jordi radelt darüber als kleiner Junge durch die Wolken – denn dort, in den Wolken, also noch nicht geboren, ist er damals noch gewesen.

Ein Löffelchen voller Humor ...

Küche vom El Celler De Can Roca Das Küchenteam möchte die Gäste immer wieder aufs Neue begeistern

Aus dieser kleinen Welt im Nordosten Kataloniens stammen also die 3 Brüder, die heute Gäste aus aller Herren Länder mit ihrer Gourmet-Küche begeistern. Joan, der Älteste, steht heute – wie schon der Abanico zeigt – als Chefkoch hinter seinen Kochtöpfen. Josep kann als Sommelier mittlerweile auf mehr als 2.500 verschiedene Weine zurückgreifen. Der jüngste Bruder, Jordi, ist der Patissier und kümmert sich um die süße Verführung der Gäste: Für seine krönenden Desserts ist er berühmt. Sie sind Düften wie "Eternity" von Calvin Klein nachempfunden oder stellen die Euphorie der Fans bei einem Fußballspiel dar: So kreierte Jordi zum Beispiel einen Teller in Form eines halbierten Balls, garnierte darauf Rasen und ein Muster, das das Dribbling Lionel Messis vor dem Tor nachstellte. Die Gäste mussten den essbaren Ball durch ein Zuckernetz in eine Schale mit Eis werfen. Dazu bekamen sie einen iPod mit dem Radiokommentar zum Tor.

Katalonischer Charme & viel Liebe zum Detail

Nein, im "El Celler de Can Roca" geht es nicht allein um das Geschmackserlebnis. Nicht umsonst zählt es schon seit mehreren Jahren zu den besten 5 auf der Liste der "The World's 50 Best Restaurants" und wurde außerdem mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet. Vielleicht macht die Liebe zum Detail in ihren Menüs den Zauber der 3 Spanier aus: Karamellisierte Oliven, den Gruß aus der Küche, "pflücken" die Gäste von einem Bonsai. Einige der folgenden Teller wirken wie Kunstwerke oder Landschaften Kataloniens. Und das alles wird abgerundet durch die köstlichen Desserts Jordis. 

Sich selbst ein Bild von den Kreationen der Roca-Brüder zu machen, ist, wie anfangs erwähnt, so schnell nicht möglich. Allerdings hat der Gewinner unseren diesjährigen Genuss-Contests die einmalige Chance auf den "Sechser im Lotto": Er reist nach Katalonien, darf unter anderem einen exklusiven Lunch im "El Celler de Can Roca" genießen – und den Brüdern in deren Küche über die Schulter schauen. Josep öffnet sogar die Tür zu seinem imposanten Weinkeller ...

Imposanter Weinkeller des El Celler De Can Roca