17.08.2017

Ins Glas geschaut

Senioren zum Trinken motivieren

Ab 25° Celsius ist das Trinken besonders bei Senioren wichtig Wenn draußen die Temperaturen steigen, muss jeder Mensch viel trinken
Wenn die Sonne lacht und die Temperaturen über die 30 °C Marke steigen, dann ist der Sommer in vollem Gange. Für den Körper ist das Schwerstarbeit: Durch die Hitze benötigt er mehr Flüssigkeit und viele Mineralstoffe. Viele Menschen, insbesondere Senioren, merken oft nicht, wann sie etwas trinken müssen. Wir zeigen Ihnen heute, worauf es bei diesen Sommertemperaturen ankommt.

Laut der DGE, der deutschen Gesellschaft für Ernährung, soll jeder Mensch täglich mindestens 1,3, besser aber 1,5 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Bei hohen Temperaturen kann sich der Bedarf erhöhen. 

Durstgefühl ist eine Art "Hilfeschrei" des Körpers. Daher gilt es auch schon vor jenem Signal, genügend Flüssigkeit aufzunehmen.

Vor allem bei starker Hitze und körperlicher Anstrengung benötigt der Körper unbedingt Flüssigkeit. Ältere Menschen können die ersten Anzeichen für Flüssigkeitsmangel, wie beispielsweise Kopfweh, Schwindel oder Müdigkeit, oftmals nicht mehr deuten und trinken daher häufig zu wenig.

Das kann unterschiedliche Gründe haben: Viele Menschen vergessen das Trinken schlichtweg. Senioren, die Hilfe beim Toilettengang benötigen, lassen das Trinken oft mit Absicht aus. 

Im Schatten sitzen und Tee trinken, so lässt es sich aushalten

Trink-Tipps für tropische Temperatur-Tage

Mineralwasser ist ein guter Durstlöscher Wasser mit Gurken- und Zitronenscheiben schmecken den Senioren gut

Wenn das Thermometer über 25 °C anzeigt, heißt das für Pflegeheime & Co. umso mehr: Machen Sie Ihren Gästen das Trinken schmackhaft!

Klar ist, dass Mineralwasser der beliebteste Durstlöscher ist. Wer dem Getränk etwas mehr Pfiff verleihen will, kann Stücke von verschiedenen Gemüsesorten mit hineingeben. Gurkenscheiben, Minze oder Zitronenscheiben geben dem Getränk nicht nur einen aromatischen Geschmack, sondern auch einen kleinen Vitamin-Kick. Super einfach, super lecker!

Mit einer fruchtigen Note erfrischen Fruchtschorlen jeden! Um den Zuckergehalt des Frischmachers so gering wie möglich zu halten, das Lieblingsgetränk einfach im Verhältnis 3:1 mit Wasser mischen. Auch Erdbeer- und Ananasbowlen wecken Erinnerungen bei den Bewohnern und werden immer gerne getrunken. Übrigens: Aufgepeppt mit einem Strohhalm, lieben Senioren solche Getränke.

 

Eiskaffee schmeckt nicht nur gut, sondern motiviert die Senioren auch zum Trinken Eiskaffee schmeckt nicht nur gut, sondern motiviert die Senioren auch zum Trinken

Ungezuckerte Kräuter- und Früchtetees sind bei Hitze super. Angefangen bei Apfel über Hagebutte bis hin zu Pfefferminze – Tees gibt es in den verschiedensten Geschmackrichtungen

Früher war es üblich, beim Essen nichts zu trinken. Kein Wunder, dass auch noch heute viele ältere Menschen die Regel aus ihrer Kindheit befolgen. Füllen Sie leere Gläser und Tassen beim Essen direkt auf, um die Trinkmenge der Senioren zu erhöhen.

In unmittelbarer Nähe von Bereichen, die die Senioren oft besuchen, wie beispielsweise neben dem Kühlschrank oder am Fernseher, können Sie Getränke gut platzieren. So werden sie daran erinnert, immer wieder ein paar Schlucke zu nehmen. Saftdispenser, die mit kühlen Getränken gefüllt sind, können dort eine einfache Hilfe sein.

Bringen Sie Farbe ins Leben! Bunte Obstschorlen und Gemüsesäfte sind gesunde Durstlöscher. Aber auch Milchmixgetränke, wie z.B. Erdbeer,- Pfirsich- oder Banenenmilch, leckerer Eiskaffee, Buttermilch mit Gurken und Kräutern püriert oder Beeren mit Milch gemixt, schmecken den Senioren gut. Auch selbstgemachter Eistee kommt immer gut an. Denn Fertigmischungen sind aufgrund des hohen Zuckergehalts nicht zum Durstlöschen geeignet. 

Aber auch Suppen oder Kaltschalen als Vorspeise oder Obst in mundgerechten Stücken, erhöhen den Flüssigkeitsstand der Senioren. Pfirsiche, Melonen und Nektarinen eignen sich dafür prima. Übrigens: Wassermelonen erhalten Sie auch tiefgefroren. Sie eignen sich perfekt als Snack oder können als Nachtisch gereicht werden. 

Zudem können Trinkprotokolle helfen, Defizite aufzuzeigen. Stellen Sie an heißen Tagen pro Senior die passende Trinkmenge bereit, so werden sie daran erinnert, zu trinken. Auch Trinksprüche vor und nach dem Essen können die Lust auf Getränke steigern. 

Schnabeltassen und Zubehör gibt es bei uns im Großküchenzubehör Trinkhilfen helfen den Senioren beim Trinken

Um es den Bewohnern mit Einschränkungen oder Schluckstörungen so einfach wie möglich zu machen, können spezielle Trinkgefäße verwendet werden. So können die älteren Menschen z. B. auch im Liegen trinken. Sprechen Sie Ihren Außendienstler oder einen Fachberater des Bereichs Großküchenzubehör an!