12.03.2019

Das schmeckt zu allem

Nach Lust und Laune würzen? Das Ergebnis wird Sie begeistern!

Anders würzen und dabei die Vielfalt entdecken ... Anders würzen und dabei die Vielfalt entdecken ...
Ingwer für Sushi, Piment für Wildgulasch, Oregano für Pasta-Speisen – die Liste an Gewürzen, die für typische Gerichte verwendet werden, ist lang. Dabei lohnt es sich zu experimentieren! Warum nicht Gewürze in herzhaften Speisen einsetzen, die sonst nur für süße Gerichte gedacht sind? Oder umgekehrt. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt ...

Ein Gewürz in Kombination mit dem passenden Gericht kann eine wahre Offenbarung sein. Doch besonders groß ist die Überraschung, wenn ein Gewürz geschmacklich in den Vordergrund tritt, das man in der jeweiligen Speise nicht erwartet hätte. Verstehen Sie Gewürze als Accessoire, das zu vielen Gerichten passt. Die Denke, Gewürze nur mit Produkten zu kombinieren, zu denen sie klassischerweise gehören, sollte der Vergangenheit angehören. Gewürze, die zum Beispiel in der orientalischen Küche zu Hause sind, müssen nicht notwendigerweise mit Reis zubereitet werden. Die Kunst ist es, Lebensmittel aus jeder Landesküche mit jedem Gewürz zu vereinbaren. 

Dabei sollten Sie auch unbedingt zu Aromen greifen, die hochwertig sind. Verwenden Sie statt normalem Speisesalz z. B. Fleur de Sel oder Meersalz. Übrigens können Sie mit Gewürzen süße oder salzige Geschmäcker erzeugen, obwohl weder Zucker noch Salz in der Speise enthalten sind. Für den salzigen Geschmack eignet sich z. B. Selleriesaat prima. 

Beim Experimentieren gilt: Erst wenn sich ein aufregendes, neues Geschmacksprofil ergibt, das Geist und Sinne anregt, ist die Komposition des Gerichts erfolgreich abgeschlossen. Eine Steakmarinade harmoniert z. B. auch hervorragend zu Hühnchenfleisch. Unser Profikoch Daniel Kämmer zeigt Ihnen, mit welchen Aromen Sie die Geschmacksknospen Ihrer Gäste in Wallung bringen können. 

dummy

Steakschaufel vom Rind mit Teeblüten

Können Teeblüten und ein herzhaftes Steak geschmacklich harmonieren? Oh ja! Obwohl die Kombination auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheint, verleiht Rauchtee mit Salz und Limettenblättern Fleischstücken das gewisse Etwas.   

dummy

Steakschaufel mit Kaffee & Kardamom

Eine außergewöhnlich schmackhafte Mischung ergibt das Zusammenspiel von Kaffee und Kardamom. Gemeinsam veredeln diese 2 Komponenten jedes Fleischstück. Einfach Kardamom mit Piment, Nelken, Espressobohnen, gemahlenem Ingwer und Cayenne-Pfeffer vermischen – fertig ist das Rub!

dummy

Hähnchen mit Salbei-Cremolata

Diese Würz-Mischung hat es in sich und ist gleichzeitig so simpel: Knoblauch, Salbei und Zitronenabrieb geben als Cremolata Hähnchen-Gerichten den gewissen Pfiff!    

dummy

Ras el Hanout

Traditionell wird Ras el Hanout in der nordafrikanischen Küche verwendet. Doch die süßlich-scharfe Gewürzmischung macht sich auch in europäischen Eintöpfen oder zu Hähnchen prima. Experimentieren ausdrücklich erwünscht!