07.02.2017

Ein Krankenhaus geht neue Wege

Virtuelle Ernährungstipps für Krebspatienten

Besuchen Sie die Webseite zum Thema Krebs Virtuelle Messe: die Onkologica öffnet Ihre Pforten
Krebs – ein Thema, über das niemand gerne spricht. Und doch kennt jeder jemanden, der mit dieser Krankheit zu kämpfen hat. Unser Kunde – das Evangelische Krankenhaus Wesel – möchte dazu beitragen, Krebs nicht länger als Tabu-Thema zu betrachten. Auf einer virtuellen Plattform haben Patienten, Angehörige und alle weiteren Interessierten die Möglichkeit, sich rund um das Thema Krebs zu informieren. Experten vom Tumorzentrum Wesel beleuchten interessante Fakten, wissenschaftliche Hintergründe, körperliche Symptome, medizinische Behandlungsmöglichkeiten und wirksame Therapien. Außerdem gibt Küchenleiter Martin Weever umfangreiche Rezepttipps für Erkrankte.

Ruft man die Internetadresse www.themakrebs.de auf, öffnet sich eine Art virtuelle Messehalle, die den Eingangsbereich der "Onkologica" zeigt. Ganz intuitiv können sich von dort aus die Besucher durch die Messehalle bewegen. Alle Informationen sind nur einen Klick weit entfernt und öffnen sich, sobald man ein Themengebiet ansteuert.

Lassen Sie sich von unseren Experten im Live-Chat beraten Beratung ganz einfach und anonym via Live-Chat

Mit den Experten im Live-Chat

Virtuelle Messestände zu den Themen Ernährung, Vitalität und Prävention bündeln jeweils alle wichtigen Fakten. Außerdem gibt's Videos von Experten zum Anschauen. Diese Vorträge informieren über Behandlung, Schmerzen, Palliativmedizin und vieles mehr. Darüber hinaus ermöglicht der Internet-Chat einen direkten Kontakt zu einem Facharzt.

Martin Weever treffen Sie am Online-Messestand Ernährung Martin Weever kocht für Sie am Online-Messestand "Ernährung"

Mit guter Ernährung gegen den Krebs

Martin Weever, Küchenleiter im Evangelischen Krankenhaus Wesel, ist für den Online-Messestand "Ernährung" zuständig. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, Betroffenen einfache, gesunde und vor allem schmackhafte Rezepte und Ernährungstipps an die Hand zu geben. Während der Therapie-Phase empfiehlt der Küchenchef eine besondere Ernährung, denn oftmals werden bestimmte Nahrungskomponenten nicht mehr gut vertragen oder der Geschmackssinn ist getrübt. In vielen Fällen fehlt einfach der Appetit oder aber entzündete Mundschleimhäute machen den Patienten das Essen besonders unangenehm. In seinen Filmbeiträgen gibt Martin Weever wertvolle Ratschläge. Bei der Zubereitung von marinierten Hähnchenbrustwürfeln mit kretischen Kartoffeln und Pfannengemüse läuft wirklich jedem das Wasser im Munde zusammen. Auch hochkalorische Milchshakes mit Bananen und Beeren wecken Appetit.

Alle, die die Seite besuchen möchten, können sich noch bis zum 19.02. auf www.themakrebs.de informieren. Völlig anonym und kostenfrei. Wir finden: ein wirklich tolles Engagement!