22.06.2017

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren den Gewinnern des CHEFS CULINAR Jugend Cup Süd

Die erfolgreichen Gewinnner des diesjährigen CHEFS CULINAR Jugend Cup Süd Die stolzen Sieger
Philipp Kluth vom Seehotel Überfahrt aus Rottach-Egern holt Platz 1 im CHEFS CULINAR Jugend Cup Süd, unserem Azubi-Koch-Wettbewerb unter Prüfungsbedingungen. Mit knappem Vorsprung platziert er sich vor Simon Scheuerlein vom Hotel Bareiss aus Freudenstadt und Chiharu Asai vom Seehotel Überfahrt aus Rottach-Egern. Bei CHEFS CULINAR wird Nachwuchsförderung immer groß geschrieben – darum freuen wir uns besonders für die Sieger in diesem tollen Wettkochen und gratulieren ihnen ganz herzlich zu ihrem Erfolg!

Auch dieses Jahr hieß es wieder: An die Töpfe, fertig, los! 11 junge Nachwuchsköche aus dem 2. und 3. Lehrjahr traten zum 3. CHEFS CULINAR Jugend Cup Süd in der Kermes Berufsfachschule in Pasing an. Können und Wissen waren gefragt. Zu gewinnen gab es hochwertige Messersets, Gutscheine für Gastro-Seminare und andere tolle Preise.

Tag 1

Nach einem Teil in Fachtheorie und Fachrechnen war Warenerkennung das Thema. Egal ob Hecht, tropische Frucht oder altes Küchenkraut: Hier stellten die jungen Nachwuchsköche ihr Wissen unter Beweis.

Danach waren das Mise en Place und der eigene Arbeitsplatz an der Reihe. In der Küche hatten die Prüfer bereits die vorher angeforderten Waren aufgebaut. Daraus stellten die Teilnehmer ihre persönlichen Warenkörbe zusammen, um am nächsten Tag am Herd durchstarten zu können.

Tag 2

Jetzt ging es ans Eingemachte: Als 1. Gang stand Fingerfood auf der Karte. Graved Lachs, Susländer Schweinefilet und Flusskrebse übernahmen hier Hauptrollen. Dann begeisterte eine Suppe mit Pastinake, Rote Bete und bayerischem Waller. Im Hauptgang war Butterländer Hähnchen gesetzte Zutat. Last but not least krönte das süße Finale mit Erdbeeren und Espresso jedes Menü.

So mancher kam ins Schwitzen, denn die Zeit war knapp und die Prüfer sahen bei jedem Arbeitsschritt aufmerksam zu: Es wurde gerollt, frittiert, geschäumt und passiert, dort plattiert, montiert, gewürzt, ausgelöst und gefüllt. Schnell war klar, dass sich wirklich die besten der bayerischen und baden-württembergischen Auszubildenden zum Koch bzw. zur Köchin versammelt hatten.

Während in der Küche die Azubis dem Finale entgegenkochten, tauschten sich die Gäste aus und fachsimpelten. In der Küche wechselten für die Prüfer vor dem Verkosten die zugeteilten Prüflinge, um alles objektiv zu beurteilen. Sie probierten und bewerteten zuerst.

Finale

Die teils prominenten Gäste durften sich nun selbst ihr Urteil bilden – beginnend mit einem Flying Fingerfood Buffet. Neben Karl Freller, MDL und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU im Landtag, Küchenlegende Andreas Geitl mit Gattin und Susanne Droux, Geschäftsführerin der DEHOGA, begrüßte Theodor Heindl, Prokurist und Verkaufsleiter von CHEFS CULINAR Süd, noch weitere prominente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Wettbewerbs-Koordinator Andreas Beilhack teilte schon im Vorfeld die einzelnen Prüferteams ein. Diese nahmen ihre schwere Aufgabe sehr ernst. Neben Alexander Reiter und Fritz Obojkovits (IHK) wirkten noch 6 weitere Küchenmeister der IHK als Prüfer in den 3 Kommissionen mit. Diese machten es sich nicht leicht, unter den 11 angetretenen Azubis den 1. Platz zu vergeben.

Alle Azubis haben auch in diesem Jahr gezeigt, was in ihnen steckt. Wir sind sicher, in Zukunft noch von dem einen oder der anderen in Gastronomiekreisen viel zu hören. Diese jungen Menschen beweisen, was für eine Freude ihnen das Kochen und die Gastronomie bereiten. Darum steht für CHEFS CULINAR Nachwuchsförderung weiter im Fokus.