Juliane Eller

Bsuchen Sie Juliane Eller auf unserer Messe
Juwel heißen die Weine von Juliane Eller
 zur Übersicht
27.03.2017

Diamonds are a Girl's best Friend

Winzerin Juliane Eller und ihre Juwelen

Interview mit der Winzerin Juliane Eller Juliane Eller im Interview
Jung, modern, geradlinig und wirklich cool – so sind Juliane Eller und ihre Juwel-Weine. Wie kommt es zu diesem extravagant klingenden Namen? Die Antwort wird Sie überraschen. Die Weine samt Etiketten überzeugen durch Klarheit und Exaktheit – eben ganz wie echte Juwelen. Aber es steckt noch mehr Persönlichkeit dahinter. Wir freuen uns, die Winzerin aus Rheinhessen auf der CHEFS CULINAR Messe in Ulm begrüßen zu dürfen. Hier präsentiert sie die Juwelen und berichtet, wie sie den Namen und neue Freunde fand.

Liebe zum Wein und zur Arbeit

Die sympathische junge Frau aus Alsheim ist dynamisch, selbstbewusst und Feuer und Flamme für das, was sie tut. Das spürt man in jedem Moment. Begeistert spricht Juliane von ihren Produkten und von ihrer Arbeit. "Winzerin zu sein ist einfach ein ganz besonderer Job. Er ist abwechslungsreich. Ich bin in der Natur, im Keller, kann durch die Welt tingeln, meine Kreativität ausleben und so tolle Projekte umsetzen. Die Arbeit, die man sich macht, wird wirklich belohnt", schwärmt sie mit leuchtenden Augen.

Spannende Hintergründe

Ihre Weine sind wirklich etwas Besonderes – echte Juwelen eben! Sie verrät uns, was Juwel bedeutet: "Ju wie Juliane, w wie Wein und el wie Eller." Wir finden: so einfach, wie genial. "Draußen im Weinberg hat man wirklich Zeit zum Nachdenken, da kam mir der Gedankenblitz: Juwel. Das war schon 2011, da hab ich mir gesagt: Wenn ich meinen ersten eigenen Wein mache, soll er so heißen!" 2013 war es dann endlich soweit und Juliane kelterte direkt nach dem Studium ihren ersten eigenen Wein. Schon 2 Tage nach der Zeugnisübergabe ging es los. Die ersten flüssigen Juwelen erblickten dann im März 2014 das Licht der Welt. Sie überzeugten neben ihrer Qualität direkt mit dem perfekten Design. Auch hierfür gibt es eine schlüssige Erklärung: "Unsere 4 Gutsweine, die traditionellen Rebsorten Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder und Silvaner, tragen die Etiketten mit rundem Schliff. Beim Ortswein wird es schon eine Nummer hochwertiger, der Spätburgunder Alsheim trägt den Diamanten mit dem halbkantigen Schliff. Mein Aushängeschild ist der Lagenwein 'Frühmesse Riesling'. Ihn ziert der Stein mit dem kantigen Schliff, er ist ein echter Charakterwein mit Ecken und Kanten." Was seit 2014 folgte, ist eine reine Erfolgsgeschichte. Daran waren unsere Weinfachberater nicht unbeteiligt. Irgendwann schellte in Alsheim das Telefon und sie meldeten sich zur Weinprobe an. "Ich freue mich, dass die Weinexperten von CHEFS CULINAR auf mich als junge, unbekannte Winzerin aufmerksam geworden sind und dabei helfen, die Juwelen am Markt bekannt zu machen."

Gute Freunde

Auf der ProWein in Düsseldorf am letzten Wochenende stellte Juliane ihren ersten gemeinsamen Wein mit Joko Winterscheidt und Matthias Schweighöfer vor. Er trägt den Titel "III Freunde". Aber wie kam sie zu diesen recht bekannten Freunden? Joko Winterscheidt hatte sie zufällig kennengelernt, der stellte ihr noch Matthias Schweighöfer vor und ab da waren die 3 einfach gute Freunde. "Wir sind einfach auf einer Wellenlänge. Die beiden sind absolut bodenständig."

So konnte Juliane den beiden Promis ihren großen Traum verwirklichen – ein eigener Wein. III Freunde ist ein trockener Grauburgunder. Ab April ist der unkomplizierte easy-drinking-Wein erhältlich. Auch hier steht Qualität klar im Vordergrund und auch der entspannte Trinkgenuss kommt nicht zu kurz: unkompliziert wie die Drei eben. "Die besten Weine sind die, die wir mit Freunden trinken!", ist das gemeinsame Motto des Trios. Herrlich!

Wir bedanken uns herzlich bei Juliane, dass sie uns diese persönlichen Einblicke gewährt hat und wünschen ihr für ihre weitere Arbeit viel Erfolg. Auf alle Weine, die sie noch keltern wird, freuen wir uns schon. Unser Urteil: einfach brilliant und sooo sympathisch.

Weine der  Winzerin Juliane Eller Drei der Gutsweine, zu erkennen am Stein mit dem runden Schliff