26.02.2019

Gewürze klein kriegen

Welches Werkzeug eignet sich zum Zerkleinern von Pfeffer, Salz & Co.?

Für verschiedene Gewürze brauchen auch Profis in der Großküche die verschiedensten Werkzeuge Für jedes Gewürz gibt's das passende Werkzeug, um die Aromen hervorzulocken
Pfefferkörner, Zimtstangen, Muskatnuss, Knoblauch und Co. behalten ihr Aroma am längsten, wenn Sie sie im Ganzen aufbewahren und erst bei Bedarf zerkleinern. Mit dem richtigen Werkzeug geht das kinderleicht: Hochwertige Reiben, Mörser, Mühlen und Pressen sollten daher in keiner Profiküche fehlen!

Die getrocknete Außenhülle z. B. eines Pfeffer- oder Korianderkorns wirkt wie ein natürlicher Aromaschutz. Erst beim Mahlen oder Reiben wird dieser Schutz zerstört und die feinen, frischen Aromastoffe gelangen direkt ins Essen. Um den perfekten Geschmack zu kreieren, ist kräftiges Würzen dann meist gar nicht nötig, weil frisch Zerkleinertes einfach viel intensiver schmeckt. Es lohnt sich also, für die verschiedenen Gewürze entsprechende Werkzeuge parat zu haben!

Stößel und Reibschale aus Marmor zum Zerkleinern von frischen Kräutern und Gewürzen Mörser aus Marmor sind stabil und dementsprechend langlebig

Der Mörser

Er ist ideal zum Zerstoßen von Kräutern und Gewürzen, egal ob frisch oder getrocknet. Frische Basilikumblätter z. B. entfalten so ihre ätherischen Öle, getrocknete Gewürze wie Piment, Kümmel, Fenchelsamen oder Senfkörner können erst gemörsert so richtig ihren Geschmack entwickeln. Durch kreisende Bewegungen unter leichtem Druck lassen sich auch sehr grobe Gewürze zu einem feinen Pulver verarbeiten.

Wichtig ist deshalb vor allem ein stabiler Mörser. Modelle aus Porzellan oder Keramik sind zwar günstiger, aber auch zerbrechlicher als solche aus Stein oder Marmor. In Mörsern aus Holz lassen sich manche Gewürze nur schwer zerkleinern, außerdem werden sie mit der Zeit porös und zeigen schneller Gebrauchsspuren.

Meist bekommt man Stößel und Reibschale im Set. Sollten Sie allerdings getrennt kaufen, achten Sie darauf, dass beides aus dem gleichen Material besteht, damit es sich nicht gegenseitig abreibt und das Geschmacksergebnis der Gewürze verfälscht. Außerdem darf der Stößel nicht zu groß für die Schale sein.

Aus unserem Sortiment können wir Ihnen unseren Marmormörser mit Stößel mit 10 cm Durchmesser empfehlen; Art. Nr. 15157133.

Sehr feste Gewürze lassen sich am besten mit dieser Reibe verarbeiten Perfekt für Muskatnüsse: die Reibe aus Edelstahl mit Vorratsbehälter

Die Reibe

Sehr feste Gewürze wie Muskatnüsse, Ingwer, Kakaobohnen oder auch Kokosnüsse lassen sich am besten mit einer Reibe verarbeiten. Diese sollte gut in der Hand liegen und vor allem scharfe Zähne haben, damit widerspenstige Gewürze mit wenig Kraftaufwand zerkleinert werden können. Es gibt Modelle aus Porzellan oder Edelstahl, mit gummierten Standfüßen oder ergonomisch geformten Griffen – welches Modell für Sie geeignet ist, hängt von Ihren Gewohnheiten in der Küche ab. Vor allem für Muskatnüsse empfehlen wir unsere 14 cm lange Muskatreibe aus Edelstahl mit Vorratsbehälter; Art. Nr. 10537565.

Die Knoblauchpresse aus Aluminium ist federleicht und liegt gut in der Hand Liegt gut in der Hand: die Knoblauchpresse aus leichtem Aluminium

Die Presse

Unerlässlich in jeder Profiküche: die Knoblauchpresse. Auch Zwiebeln oder Kapern können Sie damit verarbeiten. Am besten wählen Sie ein Modell, das sich per Hebeltechnik bedienen lässt – so ist der Kraftaufwand am geringsten.

Die Knoblauchpresse von Westmark aus Aluminium ist federleicht und einfach zu reinigen, hat Griffe mit abgerundeten Kanten und lässt sich so bestens handhaben; Art. Nr. 10599358.

Die Gewürzmühlen Salz und Pfeffer kriegen die Gewürzmühlen "Augsburg" von Zassenhaus effizient klein

Die Mühle

Pfeffer, Salz und auch Chili gehören in eine Mühle. Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich die Mühle leicht befüllen lässt und das Mahlwerk aus Keramik oder Edelstahl besteht – Plastik kann der starken Reibung nicht standhalten. Mühlen aus Keramik haben den Vorteil, dass sie nicht rosten können. Praktisch ist es außerdem, wenn sich an der Mühle verschiedene Mahlstärken einstellen lassen. Zu guter Letzt sollte sich eine gute Gewürzmühle ohne großen Kraftaufwand drehen können und trotzdem effizient mahlen.

Für Chilis gibt's bei uns das Modell von APS mit 4,5 cm Durchmesser; Art. Nr. 16161771, für Salz und Pfeffer empfehlen sich die Mühlen "Augsburg" von Zassenhaus; Art. Nr. 20151027.