27.01.2017

Analog & echt: Wir stellen uns vor

Ein "get together" im Weinloft von Claudia Stern

Im Weinloft von Claudia Stern traf man sich zum Analog-Event von CHEFS CULINAR Zeigt her eure Platten!
In unserer Branche kennen uns viele. Einige aber noch nicht. Das soll sich ändern! Darum luden wir ein zum lockeren Kennenlernen bei Wein & Vinyl ins Loft zu Claudia Stern. Namhafte Winzer, einige bekannte Größen der Gastroszene, viele Interessenten und CHEFS CULINAR Berater fanden sich zu einem vergnüglichen, kulinarischen Abend in Köln zusammen, bei dem man sich einfach wie zuhause fühlen konnte.

Persönliches Kennenlernen von Mensch zu Mensch

"Sie sind zu Gast bei Freunden", das wollten wir unseren Gästen zeigen. Unter dem Motto "analog" erlebten sie an diesem Abend einen gemeinsamen Austausch in entspannter Atmosphäre, weit weg von der Schnelllebigkeit des Alltags, in dem oftmals Hektik, E-Mails und Smartphones den Tagesablauf bestimmen. Denn nur analog, was aus dem Altgriechischen übersetzt so viel bedeutet wie "stufenloser, unterbrechungsfreier Verlauf", lassen sich echte Kontakte knüpfen. Und genau darum ging es: Die Menschen hinter den Produkten und der Marke CHEFS CULINAR einmal näher kennenzulernen. Passend zum Thema durften alle Teilnehmer ihre analogen Lieblingsschallplatten mitbringen. Ein DJ hauchte dem alten Vinyl neues Leben ein. Geplaudert wurde zu Songs von Diana Ross, Amy Winehouse, The Blues Brothers, Queen & Co..

Häppchen, Wein und Vinyl beim Analog-Event Sauerteig mit Innereiencreme und rohen Pilzen

Genuss vom Herd in den Mund

Natürlich machen viele interessante Gespräche hungrig: Für das leibliche Wohl sorgte daher Hendrik Olfen, einer der angesagtesten Spitzenköche der Kölner Gastroszene. Mitten im Getümmel zauberte der Küchenkünstler am laufenden Band kleine, ausgefallene Tellergerichte, die sich die Gäste direkt am Herd schmecken lassen konnten. "Mal was anderes probieren" stand hier im Vordergrund. Burrata mit Sardelle und Kopfsalat begeisterte dabei ebenso wie Kalbsbries mit Lauch und Miesmuschel oder Waller-Sashimi mit Blumenkohl, Lorbeer und Zitrone. Der Susländer Schweinebauchbraten mit Schmorgurken und Kartoffel-Schnittlauch-Stampf erfüllte die gesamte Wohnküche mit einem herrlichen Duft und auch bei würziger Innereiencreme und rohen Pilzen auf Sauerteig wurde gerne zugegriffen.

Spannende Treppen-Interviews beim Analog-Event Florian Pelzer im Treppeninterview mit Vijay Sapre

Treppeninterviews – Fragen ausdrücklich erlaubt!

Teamwork und Partnerschaft werden bei CHEFS CULINAR groß geschrieben. Daher freute es uns, dass wir auch einige unserer Partner persönlich vorstellen durften. Vijay Sapre von der Effilee, Meike Näkel vom Weingut Meyer-Näkel an der Ahr, Marc Bonsmann von Koppert Cress, Uwe Brenneisen vom Weingut von Winning sowie Georg Glitz-Ehringhausen von der Brennerei Ehringhausen fanden sich zu jeweils einem Kurzinterview auf der Treppe des Weinlofts zusammen. Florian Pelzer, Verkaufsleiter Gastronomie bei CHEFS CULINAR, führte die Interviews und sorgte mit einigen recht unkonventionellen Fragen für Erheiterung. Mit einem Augenzwinkern entlockte er den Interviewpartnern exklusive Brancheninformationen und ein paar persönliche Geheimnisse.

Köstliche Weine beim Analalog-Event Ein Wein-Plausch mit dem Fachberater

Party mit Polaroids, Wein und trendigen Spirituosen

Wie es sich für einen gemütlichen Abend bei Freunden gehört, gab es auch reichlich ausgewählte Tröpfchen zu verkosten. Weinfachberater Michael van den Höövel ließ die Gläser klirren und die ausgewählten Weine vom Weingut von Winning und Meyer-Näkel für sich sprechen. Dem, der noch mehr zu den exklusiven Rebsäften erfahren wollte, standen die Macher hinter den Weinen Rede und Antwort. Darüber hinaus konnte aus vielen weiteren Spitzenweinen aus dem CHEFS CULINAR Sortiment gewählt werden. Wer lieber etwas mehr Umdrehungen bevorzugte, konnte bei einem Belsazar Tonic mit seinen neuen Bekanntschaften anstoßen oder sich durch die Kornspezialitäten der Brennerei Ehringhausen probieren. Georg Glitz-Ehringhausen lud außerdem zu einer kleinen Premiere ein: Er hatte erstmals seinen neuesten Jos. Garden Dry Gin im Gepäck. Die schönsten Momente gab es dann praktisch zum Mitnehmen als Polaroid.

Fazit: "Das hätte ich nicht gedacht!"

Nach diesem unvergesslich-köstlichen Abend in heimeliger Atmosphäre sind wir hellauf begeistert. Wir haben tolle Menschen kennengelernt und wertvolle Kontakte geknüpft. Wir hatten die Gelegenheit zu zeigen, wer die Menschen hinter unseren Produkten sind. Und das kam auch bei unseren Gästen gut an: "Diese Vielfalt des Sortiments hätte ich niemals erwartet. Allein der Weinkatalog ist riesig. Dazu noch kompetente Beratung. Das hätte ich nicht gedacht", so das positive Fazit.

Auch für uns steht fest, dass wir noch einmal "nach Hause" einladen.

Dummy
Top-Sommelière Claudia Stern
Dummy
Es wurde geplaudert und gelacht
Dummy
Gesellige Runden
Dummy
Marc Bonsmann im Interview
Dummy
Gespannte Zuhörer
Dummy
Uwe Brenneisen vom Weingut von Winning im Gespräch
Dummy
Viele lauschten den Treppeninterviews
Dummy
Kornbrände von Ehringhausen
Dummy
Hendrik Olfen richtet an
Dummy
Weinfachberater Michael van den Höövel
Dummy
Polaroids zum Mitnehmen
Dummy
Topinambur / Comté / Rauchmandel