27.11.2018

Die Würze Nummer Eins

Salz darf in keiner Küche fehlen!

Die 5 Geschmacksrichtungen, die unsere Zunge wahrnehmen kann: süß, salzig, sauer, bitter und umami. Über unzählige Rezeptoren nimmt unsere Zunge die verschiedenen Geschmacksrichtungen wahr
Süß, sauer, salzig, bitter und umami – das sind die 5 Geschmacksrichtungen, die unsere Zunge über unzählige Geschmacksrezeptoren wahrnehmen kann. Nur so wird Essen zum Genuss und bleibt nicht nur Nahrungsaufnahme. In einer kleinen Serie wollen wir auf die verschiedenen Geschmacksrichtungen genauer eingehen und passende Rezepte der CHEFS CULINAR Profiköche vorstellen. Heute soll es zuerst einmal salzig zugehen!

Zwar hat Salz keinerlei Aroma, dafür aber einen kräftigen Geschmack, der den Eigengeschmack einzelner Lebensmittel noch verstärkt. Undenkbar ist ein Gericht ohne Salz, zuviel davon wird allerdings schnell als unangenehm empfunden.

Salz verbirgt sich oft auch schon in anderen Lebensmitteln – sei es im Parmaschinken, in Oliven oder gereiftem Käse. Und übrigens verträgt sich Salziges sehr gut mit Süßem; z. B. gehört in einen Kuchenteig immer eine Prise Salz.

Es gibt die verschiedensten Salze, da wären z. B.

  • Steinsalz
  • Meersalz
  • Tafelsalz
  • Siedesalz
  • Fleur de Sel
  • Maldonsalz
  • Schwarzes Salz
  • Himalayasalz

Jedes davon bringt für den Körper wichtige Mineralien und Spurenelemente mit, so manches wird auf aufwändige Weise gewonnen. Doch egal ob aus der Mühle oder dem Streuer – jede Sorte bringt einen etwas anderen Geschmack des Gerichts hervor.

Selbst gemachte Salzmischungen veredeln Gerichte oft noch besser auf als pures Salz. Unser Profikoch Christoph Koscielniak hat 4 Salzmischungen für Sie kreiert und liefert Tipps, in welchen Gerichten Sie es am besten einsetzen können.

Zutaten fürs Rauch-Salz

Rauch-Salz "CHEFS CULINAR"

Für dieses Salz werden Zitrusfrüchte, Gewürze und Kräuter im Ofen geräuchert. Gegrilltes Rindfleisch oder Lamm wird damit zum Gedicht. Sie können die Salzmischung auch mit einem guten Raps- oder Olivenöl vermengen und das Fleisch damit marinieren.

Zutaten fürs Tomaten-Salz

Tomaten-Salz "CHEFS CULINAR"

Tomatenflocken, getrocknete Tomaten und Paprikaflocken treffen hier auf Meersalz, Basilikum, Thymian und sogar Rohrzucker – eine köstliche Mischung, die mediterrane Gerichte ganz groß raus bringt; egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder Pasta!

Zutaten fürs Rote Salz

Rotes Salz "CHEFS CULINAR"

Rote-Bete-Pulver gibt dieser Salzmischung eine schöne Farbe und ein besonderes Aroma: Der erdige Geschmack der Roten Bete verleiht vor allem Fleisch eine kräftige Note. Dieses Salz lässt sich aber auch prima für eine feine Fischkruste verwenden – denn vor allem bei weißem Fischfilet entsteht damit ein schöner Kontrast fürs Auge.

Zutaten für die geräucherte Pökelsalzlake von CHEFS CULINAR

Geräucherte Pökelsalzlake

Hier wird Wurzelgemüse zusammen mit Pökelsalz und Kräutern zuerst im Ofen geräuchert und danach in aufgekochtem Wasser gelöst. Wer Fleisch darin etwa 5–7 Tage einlegt, freut sich über ein besonders zartes, würzige Ergebnis!

Weitere Geschmackswelten