10.07.2017

Pasta la vista, baby!

One-Pot-Pasta erobert die Küchenwelt

Aus den USA kommt der neue Trend One Pot Pasta
Pasta Gerichte aus nur einem Topf – für Sie unvorstellbar? Ein neuer Trend aus den USA zeigt: Es geht! One Pot heißt die Zauberformel für schnelle Gerichte mit wenig Abwasch. Dabei werden alle Zutaten vorbereitet, zusammen erhitzt und schon sind sie servierfertig. Wie es geht, lesen Sie hier …

Um eine gute Pasta herzustellen, bedarf es oftmals vieler Schritte: Pasta kochen, Gemüse schnippeln, Zwiebeln anschwitzen und viele weitere Arbeitsschritte müssen Gastronomen in kürzester Zeit abarbeiten, um den Kunden schnellstmöglich ein köstliches Gericht servieren zu können. Doch es geht auch deutlich einfacher: Bei einer One-Pot-Pasta geben Sie einfach alle Zutaten zusammen in den Topf, erhitzen sie und ruck, zuck haben Sie ein köstliches Gericht zubereitet.

Das Beste: Die Nudeln garen in der Soße und saugen so das volle Aroma auf. Folglich erhalten sie einen noch intensiveren Geschmack.

Achten Sie auf die richtige Wahl der Pastasorte

Bei der Wassermenge des Gerichtes ist Fingerspitzengefühl gefragt: Geben Sie zuerst nur wenig Flüssigkeit hinzu – ist diese verkocht, einfach neue hinzufügen. Wenn am Anfang zu viel Wasser vorhanden ist, wird das Gericht etwas matschig. Aber auch die verwendete Nudelsorte ist ein entscheidender Faktor für ein gutes Gericht. So garen dickere Nudeln langsamer, als dünnere Nudeln.

Dabei überzeugt die One-Pot-Pasta mit einer unglaublichen Bandbreite: Nudeln mit klassischer Tomatensoße oder mit sahniger Begleitung lassen sich kinderleicht zubereiten. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt: Fast jedes Nudelgericht lässt sich als One-Pot-Pasta zubereiten. Probieren Sie es aus. Hier können Sie einige Inspirationen sammeln …

one Pot Pasta mit Tomatensauce

One-Pot-Pasta mit Tomaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 500 g Spaghetti
  • 2 EL Oregano
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  1. Zwiebeln und Knoblauch in feine Streifen schneiden und mit den gehackten Tomaten, den Spaghetti und dem Oregano in einen Topf geben.
  2. Mit kochender Gemüsebrühe übergießen, etwas Olivenöl hinzufügen.
  3. Ca. 11 Minuten kochen lassen, alle 2 Minuten umrühren.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
DummyOne Pot Pasta mit Garnelen und Spinat

One-Pot-Pasta mit Lachs, Garnelen und Spinat

  • 8 Riesengarnelen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 500 g Fusilli
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Blattspinat
  • 200 g Räucherlachs
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  1. Garnelen kalt abwaschen und abtrocknen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. Olivenöl in einen Topf geben und die Garnelen darin ca. 1 Minuten von beiden Seiten anbraten. Anschließend herausnehmen und beiseite stellen.
  4. Zwiebel- und Knoblauchwürfel mit Olivenöl ca. 3 Minuten andünsten – umrühren nicht vergessen.
  5. Jetzt Gemüsebrühe, Fussili und Sahne hinzu geben und aufkochen lassen. Dann ca. 15 Minuten kochen lassen.
  6. Jetzt den Blattspinat waschen und den Räucherlachs in feine Scheiben schneiden.
  7. Wenn die Pasta al dente ist, den Spinat und den Räucherlachs unterrühren.
  8. Zitronensaft hinzugeben und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garnelen dazugeben und servieren.
One Pot Asia Nudeln mit Hähnchen

One-Pot-Asia-Nudeln

  • 300 g Hähnchenfilet
  • 1 rote Paprika
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 70 g Shiitake
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Nudeln
  • 1 Erdnussbutter
  • 1 EL Chili Sauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 550 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Limettensaft
  • 4 Stängel Koriander
  1. Hähnchenfilet in 1 cm große Würfel und Paprika und Lauchzwiebeln in feine Stifte schneiden. Pilze und Knoblauch in Scheiben schneiden.
  2. Nudeln, Hähnchen, Paprika, die Hälfte der Lauchzwiebeln, Pilze, Knoblauch, Erdnussbutter, Chili- und Sojasauce zusammen mit der Brühe in den Topf geben und aufkochen lassen. 10 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen.
  3. Pasta vom Herd nehmen und mit Limettensaft beträufeln. Mit den restlichen Lauchzwiebelstreifen und den Korianderstängeln bestreuen.

Erfunden hat es ...

… Martha Stewart. Das Rezept der amerikanischen Fernsehköchin, deren erste Version den Namen "One Pan Pasta" trug, boomte förmlich in den Food-Blogs. Folglich wurden immer mehr One-Pot-Rezepte im Netz veröffentlicht. Kein Wunder also, dass dieser Food-Trend es auch schnell in unsere Töpfe geschafft hat …