02.09.2019

Gesunde Betriebsverpflegung zum Mitnehmen

Auf der CHEFS CULINAR Messe in Leipzig stellen wir moderne Nonfood-Artikel vor!

dummy In der To-go-Verpflegung sind innovative Lösungen gefragt
Essenszeiten sind inzwischen sehr variabel. Das typische Mittagessen um 12 Uhr ist schon längst nicht mehr Standard. Viele essen nach Gefühl und der ein oder andere benötigt nachmittags nochmal einen Snack oder ist sogar den ganzen Tag unterwegs, beispielsweise Mitarbeiter im Außendienst. Auch Schichtarbeiter brauchen zu ungewohnten Zeiten Mahlzeiten und die Möglichkeit, sie zu erwerben oder mitzunehmen. Im Rahmen der Culinar-Aktiv-Kampagne stellen wir Ihnen tolle und innovative Lösungen vor, um Ihre Mitarbeiter auch über den Mittagstisch hinaus ausgewogen und gut zu verpflegen.

Gerade, wenn Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten möchten, eine Mahlzeit mitzunehmen – für den Verzehr zu einem späteren Zeitpunkt, oder zum Beispiel fürs Abendessen – ist To-go-Geschirr unverzichtbar. Noch besser, wenn es dann auch noch nachhaltig produziert wurde. Am Messestand 060 treffen wir unseren Partner Duni, der genau solche Produkte für uns herstellt. In diesem Zuge setzt Duni auf Pappe und Papier ebenso wie auf Bagasse und Biokunststoff.

dummy Natürlich: Der untere Teil der Box besteht aus Bagasse

Bestes aus Bagasse

Für alle, die von Bagasse noch nie gehört haben: Hierbei handelt es sich um ein Abfallprodukt bei der Zuckerproduktion. Aus ausgepressten Zuckerrohrstängeln entsteht ein Fasermaterial, aus dem leicht biologisch abbaubare Geschirrpodukte produziert werden. Diese sind geschmacksneutral, ansprechend cremeweiß und natürlich wasserfest. Nach der Kompostierung zerfallen die Produkte in nur wenigen Wochen zu Erde.

dummy Deckel mit Durchblick: Sieht aus wie gewöhnliches Plastik, ist aber keins

Innovativ: Biokunststoff aus Milchsäure

Take-away-Verpackungslösungen aus Biokunststoff? Was bedeutet das eigentlich? Biokunststoff wird auf der Basis von Polymilchsäure hergestellt – englisch: polyactic acid oder kurz PLA. PLA wiederum wird aus Fruchtzucker oder Melasse gewonnen und lässt sich industriell kompostieren oder zur Energiegewinnung verbrennen.

dummy Becher aus pflanzenbasiertem Bio-Kunststoff

Pflanzenbasierter Kunststoff

Gerade auch für Gläser und Becher, die mit Deckel zum Mitnehmen angeboten werden, eignet sich das oben bereits beschriebene  PLA. Der pflanzenbasierte Bio-Kunststoff wird mit erneuerbarer Energie für einen niedrigeren CO2 Fußabdruck hergestellt. 

Noch mehr gesunder Genuss to go!

Neugierig geworden? Sie finden viele weitere umweltfreundliche To-go-Geschirrartikel in unserem neuen Culinar Aktiv Rezeptheft. Apropos Rezeptheft: In dem neuen Magazin finden Sie auch viele abwechslungsreiche Ideen für eine ausgewogene und zeitgemäße Verpflegung Ihrer Mitarbeiter. Gleich reinschauen in die Box auf der rechten Seite!

 

Weitere Impressionen: