schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Warenkunde

 zur Übersicht

Bataviasalat

dummy

Dt.: Bataviasalat; engl.: crisphead lettuce; frz.: laitue batavia

Wer sich nicht zwischen Kopf- und Eisbergsalat entscheiden kann, greift einfach zum Bataviasalat – einer Mischung aus beiden Salaten.
Geschichte
Zunächst wurde der Bataviasalat nur in Frankreich gezüchtet. Dort wurde eine Mischung aus Kopf- und Eisbergsalat erfunden. Da seine Blätter gekräuselt sind, wird der Bataviasalat auch als Kraussalat bezeichnet.
Herkunft
Der Bataviasalat stammt ursprünglich aus Frankreich. Mittlerweile wird er aber auch in Italien, der Schweiz, den Niederlanden und sogar Deutschland angebaut.
Saison
Vom Freiland gibt es Bataviasalat hauptsächlich von Juni bis in den Herbst. Der Salat ist aus dem Unterglasanbau jedoch auch ganzjährig erhältlich.
Familie & Arten
Der Bataviasalat gehört wie der Kopfsalat zur Familie der Korbblüter. Die Korbblüter sind die Pflanzenfamilie mit den meisten Arten. Weltweit gibt es ca. 400 verschiedene Arten. Den Bataviasalat gibt es sowohl mit grünen, als auch mit roten Blättern. Er ist ein kopfbildender Salat, der von der Form her an Kopfsalat erinnert, von der Konsistenz jedoch eher an Eisbergsalat.
Merkmale
Der Bataviasalat ähnelt aufgrund seiner knackigen Konsistenz dem Eisbergsalat. Er schmeckt dabei etwas herzhafter als Kopfsalat. Es gibt den ihn mit grünen und roten Blättern. Da seine Blätter gekräuselt sind, bezeichnet man den Bataviasalat auch als Kraussalat.
Verwendung
Durch seine bunten und gekräuselten Blätter, eignet sich der Salat optimal zum Dekorieren. Auch aufgrund seiner Würze ist er sehr beliebt. Besonders von Vorteil ist, dass der Salat lange knackig bleibt, auch wenn er mit Dressing angerichtet wird.
Nährwerte

Der Bataviasalat besteht zu 90 % aus Wasser. 100 g enthalten 21 Kalorien, 1,4 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 2,8 g Kohlenhydrate und 0,2 g Ballaststoffe.

Lagerung & Aufbewahrung
Sie können Bataviasalat nach Anbruch noch für etwa zwei bis fünf Tage in der Kühlung lagern. Wickeln Sie ihn einfach in ein feuchtes Küchentuch, damit er seinen Geschmack behält und nicht zu trocken wird. Der Salat sollte nicht zusammen mit Früchten gelagert werden, da er sonst schnell welk wird.
Qualität & Einkauf
Beim Einkauf von Bataviasalat ist darauf zu achten, dass die Blätter frisch wirken.
Gesundheit & Wirkung
Der Bataviasalat ist leider nicht sehr nährstoffreich, dafür aber kalorien- und fettarm. Die äußeren Blätter enthalten jedoch viel Vitamin C und können somit zur Stärkung des Immunsystems beitragen.