schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Warenkunde

 zur Übersicht

Fleur de Sel

Fleur de Sel

Dt.: Fleur de Sel; engl.: fleur de sel; frz.: fleur de sel

Darf es ein bisschen Meer sein? Dieses Meersalz gehört zur Königsklasse der Salze! Es besticht durch seinen einzigartigen Geschmack und seine delikat-krustigen Salzflocken.
Geschichte

Meersalz war aufgrund seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten lange Zeit ein sehr wertvolles Handelsgut. Bereits in vorgeschichtlicher Zeit wurde es auf sogenannten Salzstraßen von den Herstellungsorten in salzarme Regionen exportiert.

Bis heute ist ungeklärt, wer in Europa als erstes Fleur de Sel geerntet hat. Sicher ist nur, dass seit mehr als 1.000 Jahren an der französischen Atlantikküste Meersalz gewonnen wird. Vermutet wird, dass der Ursprung im Bereich des heutigen Frankreichs liegen könnte. Die damaligen keltischen Bewohner waren bekannt für ihre Kenntnisse der Salzgewinnung, die an keine fremde Kultur weitergegeben werden durften.

Herkunft
Die wichtigsten Ursprungsgebiete sind in Frankreich die Bretagne. Besonders bekannt ist hier der Ort Guérande, Aber auch in der Camargue, sowie in Portugal an der Algarve, in Spanien – beispielsweise auf Ibiza oder Mallorca – wird das Salz gewonnen.
Herstellung
Es handelt sich um ein besonderes Meersalz, d. h. es wird beim Verdunsten von Meerwasser in kleinen Bassins gewonnen. Bei sehr hoher Salzkonzentration des Meerwassers sowie heißem, trockenem Wetter kann an der Oberfläche der Saline mit einem Holzwerkzeug von Hand eine dünne Schicht von gerade entstehenden Kristallen abgehoben und gewonnen werden. Die besten Qualitäten werden von einem speziellen Salzgärtner, dem Paludier, geschöpft.
Saison
Fleur de Sel ist ganzjährig zu bekommen.
Familie & Arten
Fleur de Sel ist beim Verdunsten von Meerwasser gewonnenes Meersalz. Die französische Bezeichnung bedeutet wörtlich Blume des Salzes.
Merkmale
Fein-krustig und strahlend weiß sind die Flocken des Fleur de Sel. Es besteht im Gegensatz zu herkömmlichem Salz neben Natriumchlorid auch aus verschiedenen Mineralien. Diese Mineralien verleihen dem Fleur de Sel seinen facettenreichen Geschmack.
Verwendung
Zum Kochen ist das feinste und teuerste Salz viel zu schade. Zur Abrundung des Aromas ist es aber perfekt. Man reicht es offen in Schälchen am Tisch und portioniert es mit den Fingern. Die knusprigen Salzflocken verleihen jedem Gericht, ob Salate, Suppen, Fleisch- oder Fischgerichte sowie Buttergemüse, ein edles Finish.
Nährwerte
Wie jedes andere Salz enthält 100 g Fleur de Sel ca. 97–98 mg Natriumchlorid. Hinzu kommen die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Auch essentielle Spurenelemente wie Jod, Zink, Mangan und Selen sind in geringen Mengen nachweisbar.
Lagerung & Aufbewahrung
Das Salz sollte trocken, kühl und gut verschlossen aufbewahrt werden. Dann ist es unbegrenzt haltbar.
Qualität & Einkauf
Achten Sie beim Kauf auf die Qualitätsbezeichnung unraffiniert oder naturbelassen – dann bekommen Sie beste Qualität!
Gesundheit & Wirkung
Salz ist nicht nur Würze für die Speisen, sondern sein Hauptbestandteil Natriumchlorid ist ein lebenswichtiger Stoff für den menschlichen Organismus. Fleur de Sel enthält zusätzlich wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium, die durch die schonende Ernte weitestgehend erhalten bleiben. Das ist gut für starke Nerven und gesunde Knochen. Dennoch sollten Sie auch dieses Meersalz nur in Maßen genießen!