schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Warenkunde

 zur Übersicht

Steinbeißer

Steinbeißer

Dt.: Steinbeißer; engl.: catfish/seawolf; frz.: loche de rivière

Wer Steinbeißer einmal probiert hat weiß, dass dieser Fisch sich nicht vor seinen edlen Verwandten verstecken muss. Das helle Fleisch ist ein wahrer Genuss – und zudem fast grätenfrei.
Herkunft
Seine Heimat ist der Nordatlantik von Spitzbergen bis hin zu den britischen Inseln.
Saison
Steinbeißer kann man rund ums Jahr in gleichbleibender Qualität kaufen.
Familie & Arten
Steinbeißer werden zu den Seewölfen gezählt. Die nordischen Seefische bevorzugen niedrige Wassertemperaturen. Es gibt 3 Arten von Steinbeißern im europäischen Raum und 2 pazifische Arten.
Merkmale

Die Körperform des Steinbeißers ist länglich. Er hat einen sehr dicken Kopf mit breiter Schnauze und kräftigen Zähnen. Seine Haut ist mit winzig kleinen Schuppen belegt. Steinbeißer gibt es in zahlreichen Grundfarben, von graugrün über rotbraun bis schwarz.

Fischer haben übrigens gehörigen Respekt vor der Beißkraft dieser Fische. Sie werden beim Anlanden mit Stangen oder Besenstielen auf Distanz gehalten. Allerdings ist die Haltbarkeit dieser Verteidigungsmittel durch die Beißattacken sehr begrenzt. Deshalb sollten als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme Gummistiefel mit Stahlkappen getragen werden.

Verwendung

Weil das feine Fleisch von Steinbeißer auch beim Garen schön fest bleibt und nicht zerfällt, lassen sich seine Filets perfekt braten und grillen.

Der Steinbeißer ist übrigens ausgesprochen vielseitig: Sie können damit Currys, leckere Spieße und Suppen zubereiten oder ihn überbacken. Besonders leicht und köstlich sind mediterrane Gerichte: Steinbeißer al Limone oder Steinbeißer auf zartem Gemüsebett.

Nährwerte
100 g Steinbeißer haben 115 Kalorien, einen geringen Fettanteil von 2 g und etwa 16 g leicht verdauliches Eiweiß. Hinzu kommen noch 1 mg Eisen und ein hoher Anteil an Phosphor sowie viel Vitamin B 1 und ein hoher Anteil an Jod.
Lagerung & Aufbewahrung
Den frischen Fisch sollte man niemals zu lange herumtragen, sondern zügig auspacken. Am besten lagern Sie ihn auf einem Teller oder einer Platte, bedecken ihn mit Folie und kühlen ihn. Dann hält der Fisch sich 1, maximal 2 Tage.
Qualität & Einkauf
Wie alle guten Fische sollte der Steinbeißer nach frischer Meeresbrise und nicht fischig riechen, eine feste Haut und klare, glänzende Augen haben sowie hell- bis braunrote, feuchte Kiemen, festsitzende Schuppen und festes Fleisch. Drückt man darauf, sollte die Delle sofort wieder verschwinden.
Gesundheit & Wirkung
Da er nicht viel Fett enthält, zählt Steinbeißer zu den figurfreundlichen Fischen. Mit seinem hohen Vitamin-B1-Gehalt stärkt er unsere Nerven und ist gut für die Verdauung. Zudem versorgt der Fisch uns mit Eisen – lebensnotwendig für Muskeln, Haut, Haare, Nägel und Schleimhäute.