schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Warenkunde

 zur Übersicht

Languste

Languste

Dt.: Languste; engl.: spiny lobster, rock lobster; frz.: langouste

Feinschmecker lieben das edle Krustentier! Kein Wunder, das Fleisch ist zart und aromatisch. Da die Tiere jedoch nicht leicht zu fangen sind, sind sie leider auch recht kostspielig.

Geschichte

Langusten sind bereits seit dem klassischen Altertum bekannt. So wurde die kulinarische Köstlichkeit sogar von den alten Ägyptern im Tempel von Theben bildlich dargestellt.

Herkunft

Langusten werden in allen Meeren der Welt gefischt. Meistens stammen die Fänge jedoch aus den Warmwasserregionen der Tropen und Subtropen. Dort findet sich auch die größte Artenvielfalt. Überall wo sie gefangen werden, sind Langusten ihres Geschmacks wegen hoch geschätzt. Leider sind ihre Bestände deshalb sehr zurückgegangen oder gar gefährdet. In Europa kommen vor allem die Europäische und die Mauretanische Languste auf den Markt.

Saison

Die Hauptsaison für Langusten erstreckt sich auf die Monate April bis September. Dann kann man im Fachhandel fangfrische Tiere kaufen.

Familie & Arten

Langusten zählen aus zoologischer Sicht zu den Scherenlosen Panzerkrebsen. Ihr zoologischer Name lautet Palinura. Sie gehören also zu den Krustentieren. Die Tiere kommen in verschiedenen Formen und Farben vor:

  • Die Europäische Languste hat mächtige Antennen. Ihr Lebensraum ist der Atlantik und das Mittelmeer.
  • Die Mauretanische Languste weist im Gegensatz zur Europäischen Languste eine rosa Färbung auf.
  • Die Japanische Languste ist dunkel gefärbt, die Beine tragen helle Längsstreifen, der Hinterleib ist braunrot.
  • Die rötlichen oder bräunlichen Hinterleibssegmente mit durchgehenden Querfurchen der Karibischen Languste haben in der Nähe beider Seitenecken helle Flecken, von denen die auf dem 2. und 6. Segment als große, schwarz gerandete Augenflecken ausgebildet sind.
  • Die Beine der Ornatlanguste sind gefleckt, die Stirnhörner geringelt.
  • Der Spottet Spiny Lobster lebt im tropischen Westatlantik. Typisch für diese Art sind die vielen hellen Punkte.
Merkmale

Langusten unterscheiden sich trotz ihrer Verwandtschaft mit dem Hummer deutlich von diesen Tieren. Der größte Unterschied zwischen den beiden Panzerkrebsen ist das Fehlen der großen Scheren bei der Languste. Die Languste besitzt nur sehr unterentwickelte Scheren. Sie wird bis zu 50 cm lang und 2 kg schwer. Besonders auffällig sind die langen Antennen. Qualitativ ist das Fleisch der Languste dem des Hummers aber sehr ähnlich.

Verwendung

Langusten lassen sich wie Hummer zubereiten. Nach deutschem Recht dürfen Krustentiere nur in stark kochendem Wasser getötet werden. Das Wasser muss sie vollständig bedecken und nach ihrer Zugabe weiterhin stark kochen. Achten Sie darauf, dass Sie die Langusten ausreichend lange garen. Das kann bei größeren Exemplaren bis zu 30 Minuten und länger dauern. Danach werden sie weiterverarbeitet.

Langusten hält man am Rückenpanzer fest. So lässt sich ein schmerzhafter Kontakt mit den Antennengliedern und den Seitenspornen der Schwanzsegmente vermeiden. Die Tiere passen perfekt zu scharfem Gemüse und zu frischen Früchten. In Suppen mit Meeresfrüchten oder einer Paella dürfen sie ebenfalls nicht fehlen! Und aus den Schalen der Langusten werden tolle Fonds gezaubert.

Nährwerte

100 g Languste liefern ca. 99 Kalorien, 17 g Eiweiß und nur 1 g Fett. Außerdem ist die Languste reich an Spurenelementen und Vitamin C, das das Immunsystem stärkt.

Lagerung & Aufbewahrung

Krustentiere sind nicht lange haltbar und sollten bald nach dem Kauf gekocht werden. Lebend feucht gehalten, können sie bis zu 12 Stunden aufbewahrt werden.

Qualität & Einkauf

Bei uns wird Languste tiefgekühlt, aber auch lebend frisch angeboten. Letzteres lässt sich erkennen, wenn das hochgehobene Tier heftig mit dem Schwanz schlägt und dabei eventuell noch knarrende Verteidigungsgeräusche von sich gibt. Achtung: Der kräftige Schwanz muss bei der lebenden wie auch der gekochten Languste gekrümmt sein. Eine Languste mit gestrecktem Schwanz ist verendet. Sie darf auf keinen Fall verzehrt werden.

Gesundheit & Wirkung

Für eine Diät sind Langusten genau richtig. Das Krustentier ist nämlich fett- und kalorienarm. Außerdem ist es sehr eiweißreich. Die Minimenge Fett besteht zu fast einem Drittel aus den herzschützenden und immunwirksamen Omega-3-Fettsäuren. So unterstützen sie gleichzeitig das Herz- und Kreislaufsystem und beugen Stoffwechselerkrankungen vor. Zudem enthält das Fleisch der Langusten seltene Mineralstoffe wie Selen und Zink, die sich positiv auf Haut, Haare, Nerven und Immunsystem auswirken.