Alles aufklappen

Ei-Ersatz

  • 100 g
    Chia-Samen
  • 300 ml
    stilles Mineralwasser

Die Chiasamen in einem Cutter pulverisieren. Mit stillem Mineralwasser oder gefiltertem Leitungswasser gleichmäßig vermengen.

Die Masse kann luftdicht und kühl verschlossen bis zu 14 Tage gelagert werden.

Ein Esslöffel entspricht in der Regel einem Ei.

 

Nährwerte für das gesamte Rezept

Nährwertepro 100 g pro 400 g
Kilojoule (kJ)457,0 kJ1.828,0 kJ
Kilokalorien (kcal)111,0 kcal444,0 kcal
Fett (g)7,5 g30,0 g
... davon gesättigte Fettsäuren (g)0,0 g0,0 g
Kohlenhydrate (g)0,2 g0,8 g
... davon Zucker (g)3,0 g12,0 g
Eiweiß (g)5,8 g23,2 g
Salz (g)0,0 g0,0 g

Lebensmittelinformations-Verordnung – was ist zu beachten?

Seit Dezember 2014 sind Verpflegungsbetriebe verpflichtet, ihre Tischgäste über Zutaten zu informieren, die allergische Symptome oder Unverträglichkeitsreaktionen auslösen können. Erfahren Sie, welche das sind und was Sie zu beachten haben ...

Lebensmittelinformations-Verordnung

Alles aufklappen

Chia 

Produktname: Dt.: Chia; engl.: chia; frz.: chia

Der gute pflanzliche Eiweißlieferant aus Mexiko unterstützt angeblich beim Abnehmen. In der Rohkostküche sind die kleinen Samen nicht mehr wegzudenken.
Geschichte
Chia-Samen werden aus der Chia-Pflanze gewonnen. Diese stammt ursprünglich aus Mittelamerika. Aber auch in einigen südamerikanischen Ländern ist diese Pflanze heimisch. Die Chia-Pflanze wächst dort hauptsächlich auf dem Gebiet der Staaten Mexiko und Guatemala. Seit ungefähr 5000 Jahren ist diese Pflanze bekannt und wird von Menschen genutzt.
Herkunft
Die Heimat der Samen liegt in Mexiko und Guatemala. Mit der Eroberung von Süd- und Mittelamerika durch Spanien im 16 Jahrhundert, kam die Pflanze über den Atlantik.
Familie & Arten
Chia gehört zu der Familie der Lippenblütler. Es gibt zwei verschiedene Arten der Chia-Samen. Die bekannteste ist die Mittel- und Südamerikanische Chia (Salvia hispanica). Die andere nennt sich Salvia columbariae und kommt in Kalifornien und in Teilen von Texas vor.
Merkmale
Chia-Samen verursachen ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Der Geschmack ist neutral. Die Samen haben einen Durchmesser von nur 1 bis 2 mm, wobei sie in ihrer Form an Reiskörner erinnern.
Verwendung
Besonders für Veganer sind die Chai-Samen ein guter Eiweiß-Ersatz. Es lassen sich gesunde und leckere Marmeladen, Puddings und Aufstriche herstellen.
Einen knackigen Biss und vitale Energie liefern die kleinen Samenkörnchen als Zutat in Salaten, Müslis, Suppen, Gemüsegerichten, Eintöpfen, Joghurts oder Desserts.
Nährwerte
100 g Chia-Samen enthalten 440 Kalorien, 22 g Eiweiß, 35 g Fett, 41 g Kohlenhydrate und 30 g Ballaststoffe.
Lagerung & Aufbewahrung
Chia bewahren Sie am besten trocken, kühl und dunkel auf. Dies verlängert die Haltbarkeit um Jahre.
Qualität & Einkauf
Spätestens 2015 sind Chia-Samen endgültig bei uns populär geworden, seitdem findet man Sie mittlerweile in sehr vielen Supermärkten und Drogerien. In Bioläden und Reformhäusern gehören Sie zum Standardsortiment und auch Online gibt es eine große Auswahl an Bezugsquellen. Chia-Samen aus dem Internet oder aus Reformhäusern, werden größtenteils aus fernöstlichen Ländern importiert.
Gesundheit & Wirkung
Chia-Samen sind ziemlich reich an Vitaminen und zell-erhaltenden Antioxidantien. Die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren stehen im Verhältnis 3:1. Dieses Verhältnis ist das beste, damit sie ihre positive Wirkung entfalten können. Sie steigern die Konzentrationsfähigkeit und sind gut für Herz und Blutgefäße. Die Ballaststoffe entgiften den Körper, welches cholesterinsenkend wirkt und bei einer Diät helfen kann.