schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Warenkunde

 zur Übersicht

Seehecht

Seehecht

Dt.: Seehecht; engl.: hake; frz.: merlu

Mit dem Seehecht haben Sie auf jeden Fall einen guten Fang gemacht! Er schmeckt äußerst delikat und zergeht geradezu auf der Zunge.
Herkunft
Die vielen verschiedenen Arten von Seehechten sind in fast allen Meeren der gemäßigten Zonen zu finden. Allerdings lassen sich die Arten in Nord- und Südhalbkugel teilen – sie wandern niemals über den Äquator!
Saison
Da der Seehecht in Deutschland fast ausschließlich als Tiefkühlware angeboten wird, ist er das ganze Jahr über erhältlich.
Familie & Arten
Der Seehecht gehört zur Familie der dorschartigen Knochenfische. Sein zoologischer Name lautet Merlucciidae. Weltweit werden allein 14 verschiedene Arten von Seehechten gehandelt.
Merkmale

Seehechte können eine Länge von bis zu 1,5 m erreichen und bis zu 15 kg schwer werden. Ein durchschnittliches Exemplar wiegt aber um die 10 kg bei etwa 1 m Länge.

Seehechte haben einen länglichen Körper mit einem charakteristischen spitzen Kopf. Die vordere Rückenflosse ist sehr kurz, die hintere Rückenflosse und die Afterflosse eher lang. Der Körper des Seehechts schimmert im Wasser silbrig-grau. Der gesamte Innenraum des Mund- und Kieferbereiches ist schwarz.

Verwendung

In Deutschland findet der Seefisch seine Hauptverwendung im Tiefkühlbereich. Er wird nämlich zu unterschiedlichen Produkten verarbeitet, z. B. zu Fischstäbchen oder Surimi.

Aber Seehecht kann noch viel mehr. Der Fisch eignet sich nämlich hervorragend zum Braten und Schmoren. Und er verträgt kräftiges Würzen. In Spanien ist Seehecht die klassische Zutat zur Zarzuela. Das ist ein berühmtes Pfannengericht mit weiteren Fischen, Meeresfrüchten sowie Tomaten, Knoblauch und Wein. In südlichen Ländern wird der Seehecht auch in getrockneter Form als Stockfisch angeboten.

Nährwerte
100 g Seehecht haben nur 77 Kalorien und enthalten nur 0,6 g Fett sowie 17 g leicht verdauliches Eiweiß. Zudem ist Seehecht reich an Vitamin B12 und Vitamin D, den Mineralstoffen Kalium und Natrium sowie dem Spurenelement Jod.
Lagerung & Aufbewahrung
Wie jeder frische Fisch muss auch Seehecht bald nach dem Einkauf zubereitet werden. Länger als 1 Tag sollte er nicht gekühlt werden. Übrigens: Zum Einfrieren eignet sich Seehecht wegen seines leicht zerfallenden feinen Fleisches nicht!
Qualität & Einkauf
Frischen Seehecht bekommen Sie beim Händler vor allem in Teilstücken bzw. Koteletts oder Filets. Kleinere Exemplare sind ebenfalls öfter im Angebot und werden dann auch im Ganzen verkauft.
Gesundheit & Wirkung
Dieser Fisch schmeckt einfach lecker und ist dazu noch kalorien- und fettarm. Mit seinem üppigen Anteil an Vitamin B12 und Mineralstoffen trägt er maßgeblich zu stabilen Knochen und gesunden Zähnen bei. Der hohe Anteil an Jod beugt eventuellen Mangelerscheinungen vor und sorgt für eine gute Funktion der Schilddrüse.