Kabeljau
Dt.: Kabeljau oder Dorsch; engl.: cod/codfish; franz.: cabillaud (m), morue (f)

Vom Arme-Leute-Essen zur Delikatesse: Klimawandel und Überfischung sind schuld daran, dass der Kabeljau heute zum Edelfisch geworden ist. Dabei schmeckt er den Deutschen besonders gut – sein weißes Fleisch ist mild und sehr mager, lässt sich außerdem auf die verschiedensten Arten zubereiten. Als Klippfisch wird Kabeljau z. B. stark gesalzen und so haltbar gemacht, aber auch gedünstet oder gekocht ist er ein echter Gaumenschmaus. Wer nach dem Kochen kleine weiße Eiweiß-Partikel auf dem Fleisch findet, kann sich freuen – denn das ist ein Zeichen für ein besonders frisches Exemplar.

Kabeljau
  • Geschichte
  • Herkunft
  • Herstellung
  • Saison
  • Familie & Arten
  • Merkmale
  • Verwendung
  • Nährwerte
  • Lagerung & Aufbewahrung
  • Qualität & Einkauf
  • Gesundheit & Wirkung