Grüner Knabberspaß

Kale Chips bestehen aus Grünkohl-Blättern
 zur Übersicht
03.11.2017

Gesunde Nascherei: Grünkohl-Chips

Vitaminbombe zum Snacken

Aus Grünkohl werden die in den USA beliebten Kale Chips gemacht Das Wintergemüse punktet mit seiner Vielfalt
Grün, grüner, Grünkohl! Die köstliche Vitaminbombe wetteifert mit Salzstangen, Chips und Erdnüssen um den Rang als beliebtester Snack in Bars und Cafés. Glauben Sie nicht? Dann kennen Sie den neuen Trend aus den USA nicht: Dortzulande sind alle verrückt nach Grünkohl-Chips, den sogenannten Kale Chips! Neben einem leckeren Cocktail gehört ein Schüsselchen mit der grünen Köstlichkeit auf den Tisch. Überraschen Sie doch auch Ihre Gäste mit der herzhaften Nascherei. Sie werden sehen, es lohnt sich!

Obwohl in Form und Aussehen etwas ungewöhnlich, schmecken die Gemüse-Kräcker wirklich fantastisch gut. Und nicht nur das: Grünkohl-Chips sind zudem super gesund, fettarm und ganz einfach in der Zubereitung. Wir zeigen, wie Sie mit wenigen Handgriffen in der Küche die schmackhaften Snacks zaubern. 

So wird's gemacht!

Kale Chips frisch aus dem Ofen Kale Chips sind in aller Munde

Zutatenliste:

  • Grünkohl
  • Olivenöl
  • Salz

Schritt 1: Zunächst den Grünkohl waschen und trocknen lassen. Dann die Blätter vom Strunk zupfen und in mundgerechte Stücke reißen. Wichtig: Der Grünkohl verliert im Ofen Wasser und schrumpft zusammen. Deshalb dürfen die Stücke nicht zu klein sein. 

Schritt 2: Ofen auf 130 °C vorheizen. Olivenöl mit dem Salz vermischen und die Grünkohlstücke darin wälzen. Achten Sie darauf, die Marinade auf jedem Blatt zu verteilen. Für den gewissen Pep sorgen wahlweise Paprika- oder Chilipulver.  

Schritt 3: Grünkohlstücke nicht zu eng beieinander auf ein Backblech legen. Nach 30 bis 40 Minuten Backzeit sind die Kale Chips knusprig und bereit zum Verzehr. Tipp: Zwischendurch den Ofen öffnen, damit der Wasserdampf entweichen kann.  

Kale Chips mit Chiliflocken Überraschen Sie Ihre Gäste mit einer gesunden Nascherei