28.04.2016

Klinikum St. Marien in Amberg

Dank JOMOsoft zur optimalen Speisenplangestaltung

Der Küchenleiter Peter Fischer vom Klinikum St. Marien Küchenchef Peter Fischer
Das Klinikum St. Marien liegt im beschaulichen Amberg in der Oberpfalz und versorgt bis zu 574 Betten. Durchschnittlich 500 Essen werden am Tag an die Patienten ausgegeben. Verantwortlich dafür ist Küchenleiter Peter Fischer, der mit seinem Team eine köstliche Auswahl an vielseitigen Gerichten zaubert – seit kurzem auch für Veganer. Optisch ansprechend und klar gegliedert werden die Menüs in übersichtlichen und aussagekräftigen Wochen-Speisenplänen, die selbstverständlich jedem Patienten vorab zur Verfügung stehen. Dank JOMOsoft hat Fischer die Speisenplanung auf ein ganz neues Niveau gehoben: Heraus kommen individuell gestaltete und aussagekräftige Menükarten ...

"Als langjähriger Kunde von JOMOsoft weiß ich die Vorteile des Programms sehr zu schätzen", verrät uns der sympathische Küchenleiter. "Die JOMOsoft-Module begleiten uns bei allen Schritten der Speisenplangestaltung: Die Rezepte werden per Knopfdruck ausgewählt, zusammengestellt und durch das bereits vorhandene Sortiment von CHEFS CULINAR mit den passenden Allergenen, Zusatzstoffen, Nährwerten und Preisen versehen. So haben wir alle Infos auf einen Blick und Kalkulationsfehler können schnell erkannt werden. Anschließend entwickeln wir unser Layout mit JOMOsoft und schicken es dann direkt an die Druckerei".

Neben einem reichhaltigen Frühstücksangebot, das von den Patienten frei zusammengestellt werden kann, gibt es zur Mittagszeit 5 ansprechende Gerichte. Gewählt werden kann dabei nicht nur zwischen Vollkost und leichter Vollkost, sondern auch zwischen einem vegetarischen und veganen Gericht. "Denn seit etwa 1 Jahr bieten wir unseren Patienten auch Speisen an, die ganz ohne tierische Produkte auskommen und erweitern das vegetarische Angebot mit weiteren fleischlosen Alternativen", erklärt uns der Küchenmeister und Verpflegungsbetriebswirt. So gibt es beispielsweise Falafel mit Paprikasoße oder klassisch Spaghetti mit Gemüsebolognese. Mit dem Speisenangebot für Veganer zählt das Klinikum zu den wenigen Krankenhäusern in Deutschland und trifft somit den Zahn der Zeit. Denn vegane Ernährung liegt zurzeit mehr denn je im Trend.

Aussagekräftige Speisenpläne – mit JOMOsoft kein Hexenwerk

Das Küchenteam vom Klinikum St. Marien in Amberg setzt bei der Speisenplangestaltung auf Übersichtlichkeit, klare Strukturierung und farbliche Abgrenzung. Unterstützt wird Küchenleiter Peter Fischer seit vielen Jahren von unserem Verpflegungsmanagement JOMOsoft. Mit den EDV-Modulen "Menüwunscherfassung", "Speisenplanung" und "Warenmanagement" erhalten Küchenleiter und -team immer den Überblick über ihr Speisenangebot und ein hohes Maß an Budgetsicherheit. Aufgrund der Angaben von deklarationspflichtigen Zusatzstoffen, Allergenen und Nährwerten – die automatisch beim Druck des Speisenplans aufgeführt werden – wird die Kennzeichnung zum Kinderspiel. Rückfragen und Fehler tauchen somit nicht mehr auf. Das individuell und mit JOMOsoft entwickelte Layout wird direkt per Knopfdruck an die Druckerei verschickt und anschließend fertig angeliefert.

Mehr Struktur durch Farbe

Die wöchentlichen Speisenpläne des Klinikums St. Marien heben sich durch immer neue farbliche Akzente ab, damit Mitarbeiter und Patienten die Unterscheidung der Pläne auf einen Blick erkennen können. Und nicht nur das: Auch die Menü-Sparten sind farblich gekennzeichnet und bieten dem Auge somit eine bessere Orientierung und klare Abgrenzung.