schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Rind

MEISTERFRISCH Rindfleisch stammt von deutschen Färsen
CHEFS CULINAR bietet verschiedene Teilstücke des Rinds an.

Rindfleisch

Ob köstliches Filet oder saftiges Roastbeef – im Bereich Rindfleisch bieten wir Ihnen verschiedene Teilschnitte für 100-prozentigen Genuss. Unsere Marke MEISTERFRISCH steht für höchste Qualität: So werden ausschließlich ausgewählte Färsen aus der Region in unseren Zerlegebetrieben verarbeitet. Sie wollen das Besondere? Probieren Sie doch mal das argentinische Rindfleisch unserer Eigenmarke BEEF CULINAR!

Rinderschulter

Rinderschulter wird gerne geschmort, gebraten oder gebraten.

Im Fachjargon findet man die Rinderschulter auch oft unter dem Namen Bug oder Blatt. Wir unterteilen in 3 große Teilstücke:

  • Das dicke Bugstück ist das größte Teilstück der Rinderschulter. Im Kern besteht es ausschließlich aus Magerfleisch, außen hat es eine leichte Fettauflage. Es ist auch als Sauerbraten erhältlich.
  • Das "falsche" Filet hat eine feinfaserige Struktur, wenig Fettansatz und lässt sich gut portionieren.
  • Der Mittelbug, auch Schaufelstück genannt, ist von der Sehne durchzogen und hat eine Fettauflage.

Die Rinderschulter ist eine gute preisliche Alternative zur Rinderkeule. Durch den hohen Magerfleischanteil im Inneren eignet sie sich auch für die leichte Küche.

Alle Teilstücke können geschmort, gebraten oder gekocht werden. Ebenso gut lässt sich daraus Gulasch, Hackfleisch oder Geschnetzeltes machen.

Deutsches Rind Dicker Bug
Deutsches Rind Dicker Bug
Falsches Filet
Falsches Filet
Deutsches Rinderschaufelstück
Deutsches Rinderschaufelstück

Roastbeef

Das Roastbeef wird in vielen verschiedenen Gewichtungen angeboten und überzeugt mit einem sehr hohen Magerfleischanteil.

Sie erhalten das Fleisch im ganzen Stück oder geschnitten als Rumpsteak in unterschiedlichen Gewichtungen.

Besonders hervorzuheben ist hier der hohe Magerfleischanteil und die grammgenaue Kalibrierung. Damit eignet es sich hervorragend für die leichte Küche.

Der Rinderrücken besteht aus 2 Teilstücken: einmal dem flachen Roastbeef sowie dem Rib Eye.

Das Rumpsteak und das Entrecote sind für "Cook & Save" mit kurzen Standzeiten geeignet. Sie eignen sich bestens zum Kurzbraten, denn dann entfalten sie ihren zarten Geschmack.

Roastbeef
Roastbeef
Deutsche Rinderrumpsteaks von der Färse
Deutsche Rinderrumpsteaks von der Färse
Deutsches Rinderentrecote aus dem Färsenrücken
Deutsches Rinderentrecote aus dem Färsenrücken
T-Bone-Steak
T-Bone-Steak
Deutsches Rinderrumpsteak im Strang
Deutsches Rinderrumpsteak im Strang
Deutsche Rinderrumpsteaks in Scheiben
Deutsche Rinderrumpsteaks in Scheiben

Rinderkeule

Rinderkeule ist das vielfältigste Teilstück des Rinds und wird gerne für den Wok verwendet.

Die Rinderkeule ist das größte und vielfältigste Teilstück des Rinds. Aufgrund der unterschiedlichen Strukturen wird es in mehrere Teilstücke zerlegt:

  • Rinder-Oberschale
  • Rinder-Unterschale
  • Rinder-Seemerrolle
  • Rinder-Nuss (Kugel)
  • Rinder-Hüfte
  • Rinder-Hüftdeckel (Tafelspitz)

Unsere Produktionsartikel stammen allesamt von deutschen Rindern – bei jedem einzelnen versichern wir 4 x D: Geboren, gemästet, geschlachtet und zerlegt in Deutschland. Dadurch können wir höchstmögliche Sicherheit garantieren. Und durch die ausschließliche Verarbeitung von vorgereifter Ware lassen sich genau definierte Zuschnitte liefern. Der Pluspunkt: Die Rinderkeule weist sehr geringe Gar- und Bratverluste auf.

Das Fleisch ist besonders für figurbewusste Fleisch-Liebhaber geeignet, da es einen hohen Magerfleischanteil besitzt.

Blättrig geschnitten, eignet sich die Rinder-Oberschale gut für den Wok. Die Hüfte ist optimal zum Kurzbraten von Steaks. Unterschale, Seemerrolle und Nuss empfehlen wir als Sauerbraten. Für Rouladen können wir Ihnen die Rinderkeule mit unterschiedlichen Füllungen empfehlen.

 

Rindertafelspitz aus der Färsenkeule
Rindertafelspitz aus der Färsenkeule
Deutsche Rinderhüfte aus der Färsenkeule
Deutsche Rinderoberschale
Deutsche Rinderunterschale aus der Färsenkeule
Rinderseemerrolle aus der Keule
Rinderkugel
Deutsche Rinderrouladen

Rinderhals

Rinderhals wird auch Nacken oder Zungenstück genannt und wird gerne für Suppen, Eintöpfen oder als Gulasch verwendet.

Oftmals ist der Rinderhals auch als Nacken oder Zungenstück bekannt. Das sehr durchwachsene Fleisch macht sich aufgrund seines besonders saftigen Geschmacks gut in Suppen, Eintöpfen und als Gulasch. Aber auch zum Schmoren ist der Rinderhals eine gute Wahl. Außerdem lässt er sich zu Hackfleisch weiterverarbeiten.

Zwischen Rindernacken und Rinderrücken befindet sich ein kleiner Teil, der "Hochrippe" genannt wird. Dieser Bereich ist als Side-Cut unter "Chuck Eye" und "Chuck Eye Roll" bekannt und wird von Fleischkennern besonders geschätzt. 

Deutscher Rinderkamm
Deutscher Rinderkamm
Rindergulasch aus dem Hals/Kamm
Rindergulasch aus dem Hals/Kamm
Rinderstreifen aus dem Blatt, Hals und Kamm
Rinderstreifen aus dem Blatt, Hals und Kamm
Deutscher Rinderhals
Deutscher Rinderhals

Rinderfilet

Das Beste vom Rind: Das Filet ist die erste Wahl für Steakfleisch und wird auch als Braten angeboten.

Das Rinderfilet bzw. die Lende ist das edelste und hochwertigste Teilstück vom Rind. Das Fleisch ist zart, mager und saftig. Das Filet wird meistens als Steakfleisch verwendet, aber auch als Braten oder Tournedos ist es eine gute Wahl. Außerdem macht es eine gute Figur in Schonkost-Gerichten.

Rinderfilet wird meist als Steak verwendet
Rindersteak
Rinderfilet im Strang
Rinderfilet im Strang
Rinderfilet in Scheiben
Rinderfilet in Scheiben

Herkunftsländer

Gutes Fleisch entsteht nur, wenn die Tiere unter besten Bedingungen aufwachsen. Herkunft, Rasse, Fütterung und Haltungsform der weltweit angebotenen Fleischrinder setzen dafür den Grundstein. 

MEISTERFRISCH-Fleisch stammt von Färsen aus Deutschland von bäuerlichen Betrieben aus der Region.

Deutschland

MEISTERFRISCH setzt auf Färsen aus Deutschland. Zum Einsatz kommt ausschließlich ausgesuchtes Fleisch aus bäuerlichen Betrieben aus der Region. Für perfekten Fleischgenuss ist eine ausgewogene Marmorierung eine wichtige Voraussetzung – so auch bei unserer hauseigenen Fleischmarke. Ausgewählt werden die besten Tiere der Rinderrassen Holsteiner Rotbund bzw. Höhenfleckvieh sowie Einkreuzungen von Rindern der Rasse Limousin.

Unsere Premiummarke BEEF CULINAR stammt aus den Weiten der Grasebenen Südamerikas. Fleisch der besonderen Qualität!

Argentinien

Unsere Premium-Marke BEEF CULINAR vertritt Produkte aus Argentinien. Die Rinder reifen in den grenzenlosen Weiten der üppigen Grasebenen Südamerikas heran. Bei mildem Klima werden sie hier ganzjährig und ungestört den natürlichen Umweltbedingungen ausgesetzt. Ausgewählt dafür werden ausschließlich Tiere der Rassen Angus & Hereford Rinder. Auf der Suche nach ihrem Lieblingsfutter durchstreifen die Rinder die weiten Ebenen und trinken aus den natürlichen Gewässern der Pampa. Beste Voraussetzungen für sichere Fleischqualität höchster Güte.

GOP/JBS oder IBP-Fleisch vertritt die natürliche Fleischsorte aus den USA.

USA

Die Marken GOP/JBS oder IBP gehören zu den beliebtesten Marken bei der Rindfleisch-Wahl. Ein ausschlaggebendes Argument für diese Fleischsorte ist klar ihre Natürlichkeit. Die Tiere wachsen auf großzügigen Weideflächen auf und fressen ausschließlich Futtermischungen, deren Zutaten sorgfältig ausgesucht worden sind. Die besondere geschmackliche Qualität erlangt dieses Fleisch durch die kontrollierten Reifezeiten. In der letzten Phase der Aufzucht werden die Tiere 100–180 Tage mit einer kontrollierten Futtermischung aus Mais und Getreide gefüttert. Genau in dieser Periode erhält das Fleisch den typischen Geschmack, der sich deutlich von europäischem und südamerikanischem Rindfleisch unterscheidet. Beim Verzehr zergeht das Fleisch aufgrund der charakteristischen Marmorierung wahrlich auf der Zunge. Durch die verschiedenen klassischen Premium-Steak-Schnitte und die neuen sogenannten Bistro-Cuts können wir auf jeden Ihrer Wünsche eingehen und eine preisliche Alternative bieten. 

In Australien leben die Tiere nach 1A-Voraussetzungen: Saftige Weideflächen, ausreichend Wasser und saubere Umwelt – dafür steht die Tierzucht in Australien.

Australien

Saftige Weidefläche, ausreichend Wasser und eine saubere Umwelt – genau diese Bedingungen sind im Süden Australiens, genauer gesagt in den ausgedehnten Tiefebenen des Clare Valley, vorzufinden. Beste Voraussetzungen für Rinderzucht: Die Rassen Angus und Polled Hereford werden für die Marke "Clare Valley Grain Fed Beef" in diesen Gefilden gezüchtet. Die Tiere können sich den ganzen Tag frei bewegen und die frischen Gräser verspeisen. 100–120 Tage vor der Schlachtung kommen die Tiere in sogenannte Feedlots: Hier erhalten sie GMO-freies, also nicht gentechnisch verändertes Getreide, das besonders reich an natürlichen Eiweißen ist und somit die perfekte Ergänzung zur traditionellen Wiesenhaltung bietet. 

In Irland wird die Rinderzucht gelebt: Mittlere Betriebe setzen seit 5.000 Jahren Ihr Know-How und Tradition in die Zucht für bestes Fleisch

Irland

In Irland sind kleine bis mittlere Betriebe das Herz der landwirtschaftlichen Tradition. Seit über 5.000 Jahren werden dort bereits Rinder gezüchtet. Bis heute überwiegen dabei Familienbetriebe, in denen Sachkunde, Leidenschaft und Erfahrung von Generation zu Generation weitergegeben werden. Mit Blick auf die Zukunft finden sie die optimale Mischung aus Tradition und Moderne. Kein Wunder, dass das Fleisch dieser Rinder mit einem unglaublichen Geschmack überzeugen: Die einzigartigen Gegebenheiten der grünen Insel bieten beste Voraussetzungen für saftiges Fleisch. Das besonders milde Klima bietet den Rindern 280 Tage im Jahr frische Luft auf grünen Weiden. Die Fütterung besteht zu 90 % aus Gras und Grassilage. Ein außergewöhnlich hoher Anteil, der den Grundstein für einen besonders aromatischen Geschmack und einen kräftigen Burgunder-Rotton des saftigen Fleisches legt. 

Eingefleischtes Wissen ...