11.09.2019

Auf den Spuren des Silvaners

Was den Frankenwein so besonders macht

Die extrem guten Lagen machen den Silvaner zu einem typischen Frankenwein Die extrem guten Lagen machen den Silvaner zu einem typischen Frankenwein
Dass mit Vorurteilen auch ein Wein zu kämpfen hat, beweist die Rebsorte Silvaner. Als Spargelwein verschrien, der häufig in einer unhandlichen Flasche wie dem Bocksbeutel daherkommt, rangiert er oft auf den hinteren Plätzen der Beliebtheitskala, wenn es um Weinbestellungen im Restaurant geht. Völlig zu Unrecht! Um mehr über diesen eigentlich so fruchtig-frischen Wein mit seiner milden Säure zu erfahren, haben wir 6 renommierte Winzer aus dem Frankenland getroffen, die mit viel Engagement, Akribie und Leidenschaft Silvaner aus den besten Lagen produzieren ...
Mit viel Leidenschaft arbeitet Winzer Horst Sauer im Keller an dem perfekten Geschmack seines Silvaners Winzer Horst Sauer gibt für den perfekten Geschmack seines Silvaners alles

Längst ist es an der Zeit, den Frankenwein aus seinem Dornröschenschlaf zu holen und diesen wertvollen Schatz der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dieser Meinung ist auch Horst Sauer, Inhaber des gleichnamigen Weinguts und seit 45 Jahren Winzer aus Leidenschaft. "Vor 20 Jahren gab es eine wahre Riesling-Welle, die auch noch heute besteht", erklärt der 64-Jährige. "Doch mittlerweile suchen Gastronomen und Endverbraucher nach einer neuen Welle, die die Geschmackssinne anregt. Und an dieser Stelle kommt der Silvaner ins Spiel." Welchen großen Vorteil der Rebensaft gegenüber anderen Sorten besitzt? "Ein Silvaner ist besonders interessant für Menschen, die ein Problem mit säurebetonten Weinen haben", führt Horst Sauer an. Und Kellermeister Helmut Klüpfel, der seit 40 Jahren auf dem zweitgrößten Weinanbaugebiet Deutschlands, dem Juliusspital in Würzburg, arbeitet, konstatiert: "Für uns hat der Silvaner eine besondere Stellung, da er viele Facetten besitzt: saftig, frisch und unkompliziert – und immer voller aromatischer Eleganz." Nicht umsonst gilt das Juliusspital Würzburg mit seinen 70 Hektar Anbaufläche als das größte Silvaner-Weingut der Welt. Was diesen Wein von anderen unterscheidet? Helmut Klüpfel erklärt: "Neben Riesling und Grauburgunder ist der Silvaner ein ausgeglichener Wein, der in seiner Balance homogen sein kann. Das macht ihn so besonders." 

Doch dieses Wissen um die Besonderheit des Silvaners ist nicht einfach zu verbreiten. "Als Winzer müssen wir den Gastronomen und sein Personal an die Hand nehmen und auf unseren Frankenwein aufmerksam machen. Wir müssen es in die Welt hinausrufen, was der Silvaner alles kann", appelliert Horst Sauer und fügt schmunzelnd hinzu: "Fränkische Silvaner und fränkische Winzer haben das gleiche Wesen: Auf den ersten Blick ruhig und bedächtig im Temperament – bis sie sich plötzlich öffnen und einem entgegenkommen mit einem einnehmenden Lachen". 

dummy Dr. Uwe Matheus und Andrea Wirsching präsentieren ihren Silvaner

Damit dieses Lachen beim Trinken eines Silvaners entsteht, wird nach den höchsten Qualitätsansprüchen in den Weinbergen gearbeitet. So auch beim Weingut Hans Wirsching, das auf eine lange Familientradition seit 1630 zurückblicken kann und sich neben 17 Rebsorten den Silvaner auf die Fahnen geschrieben hat. Mit durchschlagendem Erfolg, denn das Weingut verkauft seinen Frankenwein bis nach Amerika. "Es gibt viele, sehr gute Restaurants in Chicago und San Francisco, die unsere Weine auf der Karte haben", erklärt Andrea Wirsching, Geschäftsführerin und Enkelin des verstorbenen Gründers Hans Wirsching. "Der Silvaner hat Kraft, bleibt im Geruch neutral, bietet einen vielschichtigen und markanten Geschmack und ist gleichzeitig nicht übersäuert – ein perfekter Essensbegleiter."

Dass die Silvaner aus dem Hause Wirsching wirklich trocken sind, ist der Unternehmerin des Traditionsweinguts sehr wichtig. "Das schöne bei dieser Rebsorte ist, dass man bei unseren Silvanern herausschmeckt, was im Weinberg passiert ist!" Und so wundert es nicht, dass auf die Lobeshymnen der internationalen Presse eine Einladung zur "Wine Experience" nach New York folgte. "Dort kommen die 240 besten Winzer der Welt zusammen. Wir werden dort unseren Silvaner GG 2016 Iphöfer Julius-Echter-Berg vorstellen. Die Einladung kommt einem Ritterschlag der internationalen Weinwelt gleich und wir freuen uns sehr darüber." Auch wir dürfen von diesem besonderen Wein probieren und sind absolut begeistert!

Auf seine Lagen am Volkacher Ratsherr ist Christian Müller besonders stolz Auf seine Lagen am Volkacher Ratsherr ist Christian Müller besonders stolz

Welche Figur letztendlich der Silvaner vom Weingut Hans Wirsching auf dem internationalen Parkett macht, bleibt abzuwarten, doch eines steht fest: Der Frankenwein gewinnt zunehmend an Bedeutung! Auch Christian Müller, studierter Önologe vom Weingut Max Müller, sieht in dem regionalen Rebensaft jede Menge Potenzial. "Unsere heißen Steillagen, wie der Katzenkopf, Ratsherr oder Escherndorfer Lump, sind vom Muschelkalk geprägt. Dadurch zeichnet den Silvaner eine Kantigkeit und Würzigkeit aus, die nicht vergleichbar mit anderen Rebsorten ist." Zudem gehört die Rebsorte des Silvaners zu den ältesten in Deutschland, seit 1659 wird dieses edle Tröpfchen in Flaschen, und das nicht nur im Bocksbeutel, abgefüllt. 

Letztendlich bleibt festzuhalten: Den Silvaner auf einen Spargelwein zu reduzieren, wäre ein großer Fehler. Als idealer Essensbegleiter harmoniert er prima zu Fischgerichten oder vegetarischen Speisen. Doch damit nicht genug: "Ein Silvaner ist ein Wein, der am unkompliziertesten zum Essen passt, weil er die Speisen nur begleitet und nicht dominiert", gibt Vertriebsleiter Peter Stumpf vom Winzerkeller Sommerach zu bedenken. Und auch Christine Pröstler vom gleichnamigen Weingut, das sie 2012 gegründet hat, weist darauf hin, dass "viele Gastronomen das neue Geschmacksprofil vom jungen, knackigen, filigranen und eleganten Silvaner noch gar nicht kennen. Deswegen lautet die Devise: Verkosten, verkosten, verkosten – um den Gästen ein neues Bild des Frankenweins zu vermitteln!"

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich an Ihren Verkaufsberater, er hilft Ihnen gerne bei der Auswahl interessanter Silvaner weiter. 

 

Fränkische Silvaner und fränkische Winzer haben das gleiche Wesen: Auf den ersten Blick, ruhig und bedächtig im Temperament – bis sie sich plötzlich öffnen und einem entgegenkommen mit einem einnehmenden Lachen.

Horst Sauer, Winzer
 
Dummy
Klares Tattoo-Statement: Main. Silvaner. Rockt. steht auf dem Unterarm von Winzer Christian Müller
Dummy
Weinfachberater Michael Selz fachsimpelte mit Winzerin Christine Pröstler über den Frankenwein
Dummy
Saftig grün erscheinen die Trauben an den Reben des Winzerkeller Sommerach
Dummy
Der Winzerkeller Sommerach liefert exklusiv für CHEFS CULINAR die Eigenmarke "Fränkische Machart Silvaner"
Dummy
Nicht nur die Rebstöcke sind ein Hingucker, auch unterirdisch geht es im Weinkeller von Sommerach farbenprächtig zu
Dummy
Ein Näschen in Ehren ... Weinfachberater Michael Selz weiß, worauf es ankommt
Dummy
Nominiert: Diesen Silvaner GG 2016 Iphöfer Julius-Echter-Berg wird Andrea Wirsching in New York präsentieren