schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Cookie Dough

Teig für Cookie Doughs herstellen
Cookie Dough wird wie Eis als Kugeln im Becher angeboten
 zur Übersicht
04.12.2018

Keksteig zum Löffeln

Die himmlische Sünde aus den USA

Bei den Cookie Doughs ist für jeden Geschmack etwas dabei Die Cookie Doughs werden in vielen köstlichen Sorten angeboten
"Nasch nicht soviel vom rohen Teig – davon bekommst du Bauchschmerzen!" Wer kennt diese Ermahnung nicht aus seiner Kindheit?! Doch das soll jetzt der Vergangenheit angehören. Trend in diesem Jahr sind die so genannten Cookie Doughs – rohe, bekömmliche Keksteige – die man ohne Backen einfach wegnaschen kann. Da sie ohne Backpulver hergestellt werden, bleibt das unangenehme Magendrücken aus ...

Ob pur oder mit Toppings aus Schokostückchen, Karamellsoße, Mini-Marschmallows oder Schokolinsen – die sündig-süßen Cookie Doughs aus den USA sind zurzeit in aller Munde. Vor ungefähr 3 Jahren eröffnete in New York City das weltweit erste Cookie Dough Café und bietet seinen Fans über 15 Sorten an – u. a. Chocolate Chip Cookie, Brownie, Nutella, Erdnussbutter oder Marshmallows. Aber auch in Berlin und Stuttgart werden seit kurzem diese Kindheitsträume wahr – an einer Bar können sich Jung und Alt aus vielen köstlichen Sorten ihren Becher zusammenstellen lassen. Wer nicht in der Nähe wohnt, kann die Produkte über den Shop auch online erwerben. Dort gibt es auch Sorten zum Selbstanrühren.

Vorsicht bei der Herstellung

Da es sich bei den Cookie Dough um einen rohen Keksteg handelt, müssen Sie bei der Auswahl der Produkte sehr sorgsam sein. Sind rohe Eier im Rezept enthalten, so können sie bekannterweise Salmonellen enthalten und bei Menschen starken Durchfall auslösen. Benutzen Sie daher nur pasteurisierte Eier, die in flüssiger Form als Volleier, Eigelb oder Eiweiß angeboten werden.

Und auch das Mehl kommt leider nicht immer lupenrein daher. Von Dünger bis zu Tiersekreten – vor der Ernte kann sich auf dem Getreide so einiges tummeln. Darunter auch Krankheitserreger. Das geerntete Getreide wird zwar gereinigt – Bakterien werden dadurch aber nicht abgetötet. Die Lösung: Verwenden Sie für die Cookie Dough nur hitzebehandeltes Mehl. Mit diesen einfachen Tipps sind Sie garantiert auf der sicheren Seite und Ihre Gäste können die feine Nascherei bis auf den letzten Löffel bedenkenlos genießen.

Das Grundrezept für Cookie Dough Den Teig können Sie auch einfrieren. Er ist dann 2–3 Monate haltbar

Grundrezept Cookie Dough

Für 10 Portionen: 200 g weiche Butter, je 100 g braunen und weißen Zucker, Mark einer 1/2 Vanilleschote, 100 ml Milch, 1 Prise Salz und 200 g Mehl zu einer glatten Masse verrühren. Nach Belieben helle oder dunkle Schokostückchen unterheben.

Zum Anrichten eignet sich perfekt ein Eisportionierer. Als Topping eignen sich u. a. Frucht-, Schoko- oder Karamellsoßen, Nüsse und Mandeln, bunte Schokolinsen oder Marshmallows.