Herrlich frisch

Bunte Obstsalate, fruchtige Desserts, knackige Salate: Mit CHEFS CULINAR kein Problem! Bei uns gibt's eine große Auswahl an frischem Obst und Gemüse. Dabei achten unsere Experten bei der Auswahl auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Besonders bei frischen Produkten sind regelmäßige Kontrollen Pflicht – damit Sie stets einwandfreie Produkte erhalten. Was Ihren Gästen zurzeit besonders gut schmeckt, stellen wir Ihnen auf der Seite regelmäßig vor – und natürlich können Sie all das auch bei uns bestellen.

Unterscheid zwischen Früh- und Spätkartoffeln

Tolle Knolle

Unterschied zwischen Früh- und Spätkartoffeln

Dummy

Wenn die Temperaturen wärmer werden und die Sonne lacht, kommt eine köstliche Spezialität wieder auf den Teller: Kartoffeln. Ab Mai haben die leckeren Knollen wieder Saison – unterschieden wird zwischen Früh- und Spätkartoffeln. Doch was ist eigentlich der Unterschied? Wir klären auf! 

Dummy

Frühkartoffeln

Den Namen erhalten diese Kartoffeln aufgrund ihrer frühen Ernte. Sie haben eine Vegetationszeit von 90 bis 120 Tagen und werden daher bereits im Mai und Juni geerntet. Sie überzeugen mit ihrem Säuregehalt sowie einer dünnen Schale. Die dünne Schale kann bei der Frühkartoffel sogar mitgegessen werden, alternativ kann sie mit dem Daumen abgerieben werden. Aufgrund ihrer geringen Haltbarkeit müssen sie umgehend nach dem Kauf verarbeitet werden. Sie haben einen geringen Stärkeanteil, weswegen sie mild im Geschmack sind. Durch ihre kleine Größe eignet sie sich prima als Beilage. 

Dummy

Spätkartoffeln

Spätkartoffeln werden ca. nach 160 Tagen geerntet. Das heißt, ab ca. September kommen feldfrische Spätkartoffeln auf den Teller. Sie haben eine feste Schale und können gut eingelagert werden. Sie sind festkochend und begleiten auf dem Teller diverse Gerichte: von Geflügel über Schwein, Rind, Wild bis hin zu Fisch.
 

 
 

Spargel-Fakten

Jetzt Farbe zeigen

Mit diesen Spargelsorten wird es bunt

Die Spargelsaison ist eröffnet! Von April bis Juni können sich die Liebhaber des Stangengemüses wieder über wunderbare Kreationen freuen. Diese gibt´s bekannterweise in grün und weiß. Hier finden Sie die beliebtesten Spargelsorten im Überblick.

Der klassische Weiße

Weißer Spargel

Es gibt wohl wenige Menschen, die den klassischen weißen Spargel nicht kennen. Das Königsgemüse ist vielfältig einsetzbar und unnachahmlich im Geschmack. Das Traumduo: Weißer Spargel mit Schinken.

Diese Kombination gibt´s jedoch auch in anderen köstlichen Varianten. Zum Beispiel als kalte Spargelsuppe mit krossem Schinkenbrot oder als würziges Spargel-Schinken-Omelette. Einfach anders. Einfach lecker.

Der würzige Grüne

Grüner Spargel

Eigentlich ist er der Urvater des weißen Spargels, denn jahrhundertelang war der grüne Spargel der einzige, der hierzulande geerntet wurde. Erst im 19. Jahrhundert begann man den Spargel von der Sonneneinstrahlung fernzuhalten und vermehrt weiß zu züchten.

Heute erfreut sich der würzige Grünspargel wieder wachsender Beliebtheit. Kenner loben seinen herzhaften, kräftigen, leicht nussigen Geschmack. Natürlich besticht er auch durch seine frühlingsfrische Farbe. Er eignet sich als Dessertzutat mit Erdbeeren ebenso wie als raffinierte Beilage, zum Beispiel vom Grill!

Schon gewusst?

  1. Spargel heißt auch Asparagus
  2. Saison von ca. April bis zum 24. Juni
  3. Spargel wird mit speziellen Messern per Hand gestochen
  4. Spargelstangen können bei Pflanzen ab einem Alter von 3 Jahren gestochen werden
  5. Die Spargelpflanze ist ein mehrjährige Staude und können daher einige Jahre hintereinander geerntet werden
  6. Weißer Spargel, auch Bleichspargel genannt, wächst unterirdisch in Spargeldämmen
  7. Erntemenge liegt in Deutschland bei ca. 120 000 Tonnen im Jahr
  8. Frische kann z.B. über Quietschtest kontrolliert werden
  9. Spargel ist kalorienarm und reich an wertvollen Inhaltsstoffen
  10. Weißer Spargel muss auf Grund der faserigen/holzigen Schale geschält werden
     

Das bedeutet bei CHEFS CULINAR "Obst & Gemüse"

Sorgfalt, Frische und Nachhaltigkeit wird bei CHEFS CULINAR groß geschrieben! Daher liegt unser Hauptaugenmerk besonders auf der Auswahl und Nähe unserer Obst- und Gemüse-Produzenten und auf dem verantwortlichen Umgang mit der empfindlichen Ware. Ein dezentrales Qualitätsmanagement in allen unseren Niederlassungen steht dabei im regelmäßigen Dialog mit den Lieferanten. Damit Sie stets gleichbleibende, einwandfreie Produkte von uns erhalten – egal, ob es sich dabei um einen regionalen oder saisonalen Artikel oder um Exoten handelt. Nach dem Motto: Frische braucht kurze Wege.

Kurzum: Bei CHEFS CULINAR finden Sie ein breites, national lieferbares Sortiment an frischem Obst & Gemüse – selbstverständlich zu aktuellen, attraktiven Marktpreisen.

Und damit Sie Zeit und Nerven sparen, bekommen Sie Ihr Obst & Gemüse zusammen mit allen von Ihnen bestellten Artikeln in einer Lieferung. Wir vereinen somit die Kompetenz eines Spezialisten mit der Leistungsfähigkeit eines Vollsortimenters.

Vorteile

  • Produktvielfalt – bundesweit lieferbares Sortiment für jeden Bedarf
  • Regionalität – Obst und Gemüse von regionalen Produzenten
  • Alles aus einer Hand – Spezialist und Vollsortimenter zugleich
  • Frische und Qualität – Frische-Logistik und umfassende Kontrollen für gleichbleibend frische Ware 

Das Sortiment

  • Früchte und Beeren
  • Gemüse
  • Obst und Gemüse geschnitten
  • Pilze
  • Kräuter
  • Zubehör, wie Messer, Obst- und Gemüseschneider, Schneidbretter, Schalen und Körbe

Wissenswertes rund um unser Obst und Gemüse