10.01.2017

Ein Herz für italienische Pasta

Die Brüder Tartero fertigen frische Pasta nach bewährten Familienrezepten

Pasta Sassella steht für große Handwerkskunst Frische Pasta, wie selbst gemacht
Pasta Sassella – dieser Name steht für frische, unnachahmlich leckere Pasta und für eine große Erfolgsgeschichte. Mit echter Handwerkskunst, großer Leidenschaft und italienischer Lebensfreude produzieren die Brüder Giorgio und Francesco Tartero in Rheinbach Gourmet-Pasta in unzähligen Variationen – nicht vorgegart und nach italienischem Originalrezept von Papa Felice.

Sassella – eine Ode an die Heimat

Der Markenname Sassella ist nicht willkürlich gewählt. Vielmehr spiegelt er die Verbundenheit der Pasta-Pioniere zu ihrer Heimat wider. Das Weinanbaugebiet, in dem Vater Felice einen Weinberg besaß, trägt ebendiesen Namen. Felice war es auch, der den jungen Tarteros die Zubereitung vieler Pasta-Kreationen beibrachte. Jede Woche nach der Sonntagsmesse krempelte er die Ärmel hoch und ließ seine Jüngsten dabei zusehen, wie er handgefertigte Nudeln zauberte.

Papas Rezepte führten zum Erfolg Giorgio Tartero im "Ristorante Sassella"

Mit Papas Rezepten zum Erfolg

Bereits 1974 kam der gelernte Gastronom Giorgio Tartero nach Deutschland. Schon früh war für ihn klar, dass er sich den Traum eines eigenen Restaurants nur zusammen mit seinem Bruder erfüllen wollte. Francesco ließ sich das nicht zweimal sagen und folgte seinem älteren Bruder nach Abschluss seiner Hotelfachausbildung nach Bonn.

Das Gründer-Duo ergänzt sich dabei hervorragend und der kulinarische Siegeszug der Tartero-Brüder beginnt: Francesco produziert frische Nudeln nach Papa Felices Rezept und kocht. Giorgio kümmert sich im Service um die Gäste. Ihr gleichnamiges "Ristorante Sassella" in Bonn entwickelt sich schnell zum Lieblingslokal für Liebhaber der italienischen Küche. Nicht minder beliebt bei Spanien-Fans ist ihr zweites Restaurant "Rincon de Espana".

Seit 1997 wird die Pasta Sassella nun auch für andere Restaurants produziert Die Pasta-Produktion in Rheinbach

Schritt für Schritt größer Denken

Schnell wurden die handgemachten Teigwaren der Tartero-Brüder so berühmt, dass die Nachfrage nach den außergewöhnlichen Nudeln stieg. Immer öfter fragten Kollegen und die Kundschaft an, ob man die Spezialitäten auch kaufen könne. Eine Produktion der Pasta-Spezialitäten im großen Stil schien sich zu lohnen. Daraufhin fassten die Gründer den ambitionierten Entschluss: Die Pasta Sassella soll in die Produktion gehen. Doch dazu reichte der Platz in den zwei Restaurants in Bonn bei weitem nicht aus. 1997 erbauten sie daher ihren Produktionsstandort in Rheinbach. Auf 1.000 Quadratmetern Fläche stellen sie seither unzählige, frische Pastavariationen her. Heute kümmern sich über 30 Mitarbeiter um die Herstellung der goldgelben Spezialitäten.

 

Giorgio ist der Kopf für Marketing und Vertrieb und Francesco der kreative Produktentwickler Die Brüder Francesco und Giorgio Tartero

Heute wie Damals ...

... sind die Rollen der Tarteros klar verteilt: Giorgio ist der Kopf für Marketing und Vertrieb, Francesco der kreative Produktentwickler. Neue Rezepturen tüftelt der leidenschafltiche Italiener in den Restaurants in Bonn solange aus, bis sie perfekt erscheinen. Dann werden sie vom gesamten Team verkostet und anschließend in die Produktion gegeben. So entstehen immer neue, köstliche Varianten, basierend auf Vaters Grundrezept. Fragt man Giorgio nach einem seiner Lieblingsgerichte, kommt die Antwort prompt: "Tagliarini mit frischem Gemüse und Salbeibutter. Einfach und lecker!"

Sassella-Pasta haben beste Qualität Giorgio ist stolz auf seine Kreationen

Pasta Passion – Sempre fresca

Für die beste Qualität der vielfältigen Teigwaren sorgen bei den Tarteros 100 % frische Produkte, genau wie sie es von Vater Felice gelernt haben. Für den Pastateig werden nur hochwertiger Hartweizengrieß, Wasser und Eier aus der italienischen Lombardei verwendet. Die sorgen für die satte, goldgelbene Farbe. Reine Naturprodukte, wie Spinat, Tomaten, Sepiatinte und die ein oder andere Geheimzutat der Brüder verleihen den "bunten" Nudeln Farbe und Aroma.

Verarbeitet werden alle Nudelteige mit der von Francesco eigens gefertigten Bronzepresse. Sie sorgt dafür, dass die Nudeln eine raue Oberfläche bekommen. So können Spaghetti, Pappardelle und Co. genügend Sauce aufnehmen und mehr Geschmack transportieren. Ein weiterer Vorteil: Durch die gute Flüssigkeitsaufnahme, verdoppelt sich das Volumen beinahe. Circa 120 Gramm Bandnudeln ergeben gekocht auf dem Teller etwa 200 Gramm herrlich dampfende Pasta.

Alle Produkte aus dem Hause Sassella sind frisch, denn sie werden nicht vorgegart. Dies gilt auch für alle gefüllten Nudelsorten. Diese bietet das Pasta-Team übrigens auch mit kundenindividuellen Füllungen an!

Bereits unmittelbar nach der Herstellung werden die Teigprodukte unter Schutzatmosphäre verpackt und sind so 42 Tage haltbar. Das Beste daran: sie kommen völlig ohne Konservierungsstoffe aus!

Pasta Sassella bei CHEFS CULINAR

Auch Sie möchten Ihre Speisekarte um frisch gemachte Nudelspezialitäten erweitern? CHEFS CULINAR führt viele der beliebten Pastavariationen im Sortiment. Sprechen Sie dazu gerne Ihren zuständigen Verkaufsberater an.