schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Wir feiern den Sieger

 zur Übersicht
31.07.2018

Ehre, wem Ehre gebührt!

Genuss-Contest Gewinner Thorben Schröder freut sich über den 1. Platz

dummy Der passionierte Koch Thorben Schröder stand im Interview Rede und Antwort
Es war knapp ... richtig knapp! Aber am Ende der 3-wöchigen Voting-Phase unseres 4. Genuss-Contests holte sich Thorben Schröder mit seinem Gericht "Zweierlei von der Maispoularde mit Fenchel, Rosé-Champignons und Kartoffel-Erbsen-Püree" den 1. Preis: eine Reise nach Bangkok! Wir haben mit dem strahlenden Sieger gesprochen und ihm einen Besuch auf seinem Landgastof Westrich in Bedburg Hau/Till am schönen Niederrhein abgestattet...

Freudestrahlend begrüßt uns Inhaber und Geschäftsführer Thorben Schröder vom Langasthof Westrich an diesem heißen Sommertag bei 38 Grad auf seinem schmucken Anwesen. Bei der Übergabe seiner Gewinner-Urkunde, die ihm von CHEFS CULINAR Außendienstmitarbeiter Tim Schoelen höchstpersönlich überreicht wird, ist der gelernte Koch sichtlich aufgeregt. "Kein Wunder, so etwas Tolles wie eine Reise nach Bangkok hab ich noch nie gewonnen", sagt Thorben Schröder und strahlt übers ganze Gesicht.    

Wie der frischgebackene Familienvater – seine Tochter Josefine ist 5 Monate alt – die letzten Wochen empfunden hat? "Dieser Genuss-Contest war spannender als ein Tatort. Ich hätte nicht damit gerechnet zu gewinnen." Ja, es war wirklich knapp! Während der Voting-Phase musste Thorben Schröder mehrmals feststellen, dass er von der Konkurrenz überholt wurde. Es war ein wahres Kopf-an-Kopf-Rennen! Doch jetzt steht der Gewinner fest: Thorben Schröder fliegt im November in die thailändische Metropole!

Thorben Schröder wollte an dem 4. Genuss-Contest gar nicht teilnehmen Thorben Schröder wollte an dem 4. Genuss-Contest gar nicht teilnehmen

Sieg beim 2. Anlauf

Eigentlich wollte der 31-Jährige an dem Wettbewerb gar nicht teilnehmen. "Ich hatte beim Genuss-Contest 2017 ebenfalls mitgemacht, bin aber nicht unter die Top Ten gekommen." Doch sein CHEFS CULINAR Verkaufsberater Georg Moll überredete ihn, es noch einmal zu versuchen. Also krempelte Thorben Schröder nach Feierabend erneut die Ärmel hoch und überlegte sich passend zum Motto "5 gewinnt" etwas ganz Besonderes. Neben den 3 vorgegebenen Zutaten Fenchel, Maispoularde und Rosé-Champignons fügte Thorben Schröder noch 2 weitere hinzu. Seine Wahl fiel auf Kartoffeln und Erbsen. Heraus kam eine geniale Komposition: Zweierlei von der Maispoularde mit Fenchel, Rosé-Champignons und Kartoffel-Erbsen-Püree!

Nach der Ideenfindung und Zubereitung folgte das Shooting. Zusammen mit seiner Frau Anette, die ebenfalls gelernte Köchin ist, setzte er die Speise gekonnt vor der Kamera in Szene. "Wir haben aus den unmöglichsten Positionen diesen Teller fotografiert, damit alles perfekt aussieht", lacht die junge Mutter. Obwohl Thorben Schröder wusste, dass die Gerichte von CHEFS CULINAR erneut nachgekocht und abfotografiert werden, wollte der erfahrene Koch mit seiner Speise auf den ersten Blick einen guten Eindruck machen. Ein Aufwand, der belohnt wurde – denn die 6-köpfige CHEFS CULINAR-Jury wählte das Gericht sofort in die Top Ten. "Da gab es gar keine Diskussion", erinnert sich Jury-Mitglied und CHEFS CULINAR Profikoch René Ludwig. 

Natürlich gab es bei der Zubereitung einige Hürden zu überwinden. "Für das Foto, was ich einschicken wollte, musste ich die Lebensmittel anders zubereiten, damit sie perfekt aussehen. Denn manche Produkte verändern ihre Konsistenz, wenn sie abkühlen", erklärt der Geschäftsführer. Bis der Perfektionist mit dem Ergebnis zufrieden war, dauerte es ein wenig – aber am Ende zeigte sich die Maispoularde von ihrer besten Seite.

Wer jetzt Lust bekommen hat, das Sieger-Gericht zu probieren, sollte sich schnell auf den Weg zum Landgasthof Westrich machen. Hier kann jeder Besucher vom 02. bis zum 06. August die Köstlichkeit auf der Speisekarte wählen. Also, nichts wie hin!

Ich wollte nie Koch werden. Jetzt ist das Kochen meine Passion!

Thorben Schröder
 
Vor 2 Jahren eröffnete Thorben Schröder den Landgasthof Westrich Vor 2 Jahren eröffnete Thorben Schröder den Landgasthof Westrich

"Wir freuen uns wahnsinnig!"

Auch wenn der erfahrene Gastronom – Thorben Schröder war stellvertretender Küchenchef im Schloss Hugenpoet in Essen – sich seiner Sache recht sicher war, ließ ihn der Blick auf das Voting manchmal zweifeln. Da war guter Rat teuer! Zunächst startete er einen Aufruf auf Facebook. "Wir haben eine Reichweite von 8.000 Leuten, die einen Post sehen". Doch damit nicht genug! Um auf Nummer sicher zu gehen, rief Thorben Schröder seinen Bruder an. "Ich habe gesagt: Wenn du mir hilfst, dass ich gewinne, nehme ich dich mit", erzählt der gebürtige Hamburger. Ein cleverer Schachzug, denn Thorben Schröders Bruder ist Berufssoldat. Dieser motivierte seine besten Kameraden, beim CHEFS CULINAR Wettbewerb mitzumachen – mit Erfolg! Das Rezept gelangte auf den 1. Platz und hielt sich dort bis zum Schluss! 

Thorben Schröder, der ursprünglich Chemikant werden wollte, hält natürlich sein Wort und nimmt seinen Bruder mit auf die große Reise nach Asien! "Da mein Bruder im Ausland stationiert ist, sehen wir uns sehr selten. Wir freuen uns schon wahnsinnig auf unseren gemeinsamen Trip!" Und dieser wird zu 100 % unvergesslich: Auf dem Plan des 4-tägigen "Walking Workshop" steht die Entdeckung der schrillen und ausgeflippten Fusion Cuisine sowie viele Neuinterpretationen der original Thai-Kitchen. Für Thorben Schröder ein ganz besonderes Erlebnis, führte sein weitester Urlaub bis jetzt in die Türkei. Welche Erwartungen der 31-Jährige an die Reise hat? "Ich lasse mich einfach von den Eindrücken inspirieren", schmunzelt er. Und seine Frau fügt lachend hinzu: "Wenn Thorben zurückkommt, wird er die Speisekarte erneuern, da bin ich mir sicher!"

Auf den Reisebericht ist nicht nur seine Frau Anette, sondern auch die gesamte Küchencrew gespannt. Schließlich haben die Mitarbeiter ihren Boss tatkräftig beim Voting unterstützt. Nicht ohne selbst etwas abzustauben ... "Der Mann unserer Mitarbeiterin hat beim Voting einen 50-Euro-Amazon-Gutschein gewonnen", erzählt der Geschäftsführer amüsiert. Mitmachen lohnt sich also – auch beim 2. Anlauf ...  

Wir freuen uns schon jetzt, über Thorben Schröders Erfahrungen in der pulsierendsten Straßenküche der Welt zu berichten und wünschen ihm und seinem Bruder im November eine tolle Zeit!