Social Media in der Gastronomie

social media
social media
 zur Übersicht
22.03.2018

Mehr Gäste mit Facebook

So gelingt das Social-Media-Marketing

Mehr Gäste mit Facebook? Marketingprofi Michael Kuriat erklärt wie's geht Mehr Gäste mit Facebook? Marketingprofi Michael Kuriat erklärt wie's geht
Deutschlandweit nutzen Facebook täglich mehr als 30 Millionen Menschen, darunter viele Ihrer Gäste – aber auch die, die es noch werden könnten. Wie können Sie diese potenziellen Gäste mit Ihrer Social-Media-Präsenz gewinnen und langfristig binden? Wir haben uns mit dem Marketing- und Digitalisierungsexperten Michael Kuriat unterhalten.

Der Leipziger Gastronom und Berater Michael Kuriat kennt die Herausforderungen und Risiken, aber auch die Chancen der Digitalisierung für die Branche. Er sagt: "Wenn wir selbst nicht aktiv sind, stellen unsere Gäste eben Informationen ins Netz. Diese sind aber nicht immer korrekt. Also machen wir es doch lieber selbst!"

Weiterbildung mit Mehrwert

Sie möchten es richtig machen? Im Tagesseminar "Digitalisierung & Social Media in der Gastronomie" erläutert Ihnen Michael Kuriat gerne, wie das gelingt.

17.05.2018, Bitterfeld-Wolfen

25.10.2018, Frankfurt-Ostend

12.11.2018, Berlin-Charlottenburg

Erfolgreich mit Facebook

Ein paar erste Tipps gibt der Profi Ihnen bereits jetzt

  • Planung ist die halbe Miete
    Authentische Postings sind das A und O, aber Achtung: es gilt Qualität vor Quantität! Legen Sie relevante Themen daher vorher fest z. B. das Rezept der Woche oder das Bild des Monats. Übrigens: Postings zu Veranstaltungen können Sie auch einen Monat im Voraus erstellen.
     
  • Lebendige Interaktion
    Kommentiert ein Gast Ihr Posting oder hinterlässt selbst einen Beitrag, versuchen Sie schnell und freundlich zu antworten. Bereits ein simples "Danke" genügt, um dem Gast Wertschätzung entgegenzubringen. Das bindet ihn emotional an Ihr Haus. Toller Nebeneffekt: Reagiert ein Gast auf einen Ihrer Beiträge, bekommt dies auch sein eigenes Netzwerk mit und wird so auf Sie aufmerksam.
     
  • Keine Angst vor Kritik
    Niemand freut sich darüber, wenn er kritisiert wird – schon gar nicht öffentlich. Richtig genutzt, kann Kritik allerdings ein wahres Geschenk sein. Antworten Sie zeitnah, zeigen Sie, dass Sie das Feedback ernst nehmen und gewillt sind, den Fehler zu beheben. Wichtig: Löschen Sie niemals eine Kritik, es sei denn, sie ist beleidigend oder ausfällig.
     
  • Alles für das Team
    Informieren Sie Ihr Team über die Aktivitäten auf Facebook und geben Sie Lob an Ihre Mitarbeiter weiter. Das motiviert! Übrigens: Auch neue Mitarbeiter lassen sich gut über Facebook akquirieren. Dazu posten Sie am besten Ihre zu besetzenden Stellen auf die Pinnwand.
     
  • Das Auge isst mit
    Verschaffen Sie potenziellen Gästen durch ästhetisch arrangierte Bilder Ihrer Räumlichkeiten oder Gerichte schon vorab einen Einblick oder stellen Sie Ihr Personal in einem lustigen Video-Clip vor. Tipp: Verwenden Sie Untertitel, da die automatische Videowiedergabe ohne Ton erfolgt.
     
  • Facebook-Features nutzen
    Mit kostenlosen Features, wie z. B. Umfragen, Diskussionsgruppen oder Veranstaltungen, fördern Sie die Interaktion auf Ihrer Facebook-Seite. Besonders beliebt: Rabattaktionen! Führen Sie beispielsweise einen Tag in der Woche ein, an dem es Vergünstigungen für Social-Media-Gäste gibt.
     
  • Werben mit Facebook
    Schalten Sie kostengünstige Anzeigen auf Facebook. Wichtig ist, die Personengruppe genau zu definieren, die Ihre Anzeige sehen soll. Achten Sie auch hier auf sehr hochwertige Bilder im richtigen Anzeigenformat. Das erhöht die Klickrate.
     
  • Schreiben Sie Geschichte
    Ihr Betrieb wurde in einem Magazin oder Zeitungsartikel genannt? Super, dann teilen Sie den Bericht auf Ihrer Seite – das erhöht die Reichweite.
     
  • Konsequenz bitte!
    Wenn Sie via Facebook Ihren Besuchern einen Gratis-Aperitif versprechen, informieren Sie Ihr Service-Team darüber, damit es nicht zu Verwirrung und Frustration bei Ihren Gästen kommt.
     
  • Treue wird belohnt
    Stellen Sie sicher, dass Gäste sich auf Ihrer Seite einchecken können. Deren Freundeskreis wird dann angezeigt, dass diese es sich gerade in Ihrem Haus gutgehen lassen. Auch bei Google sollten Sie unbedingt ein sogenanntes Google-Brand-Konto erstellen. Warum? Potenzielle Gäste können unterwegs nach Hotels und Restaurants suchen. Unter den Treffern ist dann auch Ihr Haus. Öffnungszeiten, Angebote und Bewertungen sind dort dann ebenfalls hinterlegt.

Wir können nicht nicht mitmachen! Also machen wir es gleich richtig.

Michael Kuriat