14.03.2016

Yannick goes NY!

Der Hauptpreis unseres 1. Genuss-Contest

New York
Thema des ersten CHEFS CULINAR Genuss-Contest war "Crazy Christmas – Klassiker neu interpretiert". Was wäre als 1. Preis passender als eine Reise ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten?! Yannick Kowald siegte mit seinem Festtagsburger und erkundete nun gemeinsam mit Trendscout Pierre Nierhaus und seinem Chef Michael Hengst das Land der Burger.

Nach der Reise durften wir den glücklichen Weltenbummler interviewen und eines steht von vorneherein fest: Yannick war nicht das letzte mal in New York! Der Koch-Azubi von Hengst rent a cook Catering in Essen ist Feuer und Flamme für die Stadt, die niemals schläft. Der Big Apple ist die inspirierendste Metropole der Welt, denn nirgends sonst ist man so experimentierfreudig. Die 4-tägige Tour war als "Walking Workshop" angelegt, damit die Teilnehmer alle Innovationen und Zukunftstrends hautnah erleben konnten.

Begeistert berichtet Yannick von seinen Erlebnissen

"Also zum Umfang der Gastro Trendtour kann ich sagen, ich habe in 4 Tagen sage und schreibe 4 Kilo zugenommen! Natürlich wollte ich jeden Trend auch selbst probieren!" Der Gewinner des ersten CHEFS CULINAR Genuss-Contest und sein Chef durchlebten in New York ein unnachahmliches, kulinarisches Programm, gespickt mit vielen Hintergrundinfos von Trendscout Pierre Nierhaus.

Die Hotspots der New York-Tour

Seine persönlichen Höhepunkte der New-York Reise fasst Yannick wie folgt zusammen: "Jeden Tag schauten wir uns verschiedene Mall- & Food Court Konzepte an. Der beeindruckendste Food Court war für mich der im One World Trade Center. Hier trafen die unterschiedlichsten Küchenkonzepte von französischer Küche bis hin zum klassischen Burger auf eine Weise aufeinander, die man vorher nicht vermutet hätte. Super interessant!"

Verschiedenste Esskulturen, die aufeinanderprallen. Dafür steht New York wohl wie keine zweite Stadt. Hier liegt Little Italy gleich neben Chinatown. Und auch dort gab es grandiose Restaurantkonzepte zu erleben und erschmecken. Das Tao in Downtown NY beispielsweise ist das zweitumsatzstärkste Club-Restaurant der USA. Das asiatische Restaurant verwandelt sich zu späterer Stunde in einen der angesagtesten Nachtclubs in New York. Die verrücktesten Ideen werden in New York jedoch im Szeneviertel St. Marks geboren: "Wir besuchten dort einen Laden, auf dessen Speisekarte es ausschließlich Desserts gab. 12 Desserts, nicht mehr und nicht weniger", erzählt Yannick. Natürlich durften bei einer Reise nach New York ein typisch amerikanisches Barbecue mit Köstlichkeiten aus dem Smoker genausowenig fehlen, wie ein echtes American Breakfast. "Das Barbecue war toll! Die Smoker dort haben ganz andere Dimensionen! Gerichte aus dem Smoker haben wir in unser Firmenkonzept bei Hengst rent a cook ja auch fest eingebunden. Da konnte man viele tolle Anregungen sammeln", so Yannick.

Fazit des glücklichen Gewinners

Fragt man Yannick nach seinen schönsten Erlebnissen in New York, so gibt es für ihn nur eins: Das Sternerestaurant Bouley, in dem sie ein 12 Gänge Menü serviert bekamen: "Das war mein absolutes Highlight! Wahnsinn!" Für den Jungkoch hat sich die Teilnahme beim Genuss-Contest mehr als gelohnt. Sein Resümee fällt dementsprechend gut aus: "Die ganzen Eindrücke und Ideen, die wir sammeln durften, muss man erst einmal verarbeiten. Es war einfach unbeschreiblich. Besonders gut hat mir der Austausch mit den anderen Gastronomen gefallen. Mit vielen werde ich sicherlich auch in Zukunft in Kontakt bleiben."

 

Impressionen der Trend-Tour: