17.03.2020

Noch was Süßes zum Abschluss?

Desserts erfolgreich verkaufen

Frau lehnt Dessert ab Viele verzichten aufs Dessert. Doch mit leichten Tricks können Sie Ihre Gäste vielleicht doch noch überzeugten
Viele Gäste lehnen dankend ab, wenn Sie nach einem reichhaltigen Menü nach einem Dessert gefragt werden. Eigentlich ist man bereits gesättigt und somit nur purer Luxus und schlecht fürs Gewissen, wenn man jetzt noch etwas Süßes bestellt. Wie sie Ihren Gästen trotzdem zu einem süßen Finale verhelfen können und ein Ja bekommen, verraten wir Ihnen gern ...
Auf das richtige Timing kommt es an Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt, um Ihren Gästen ein Dessert anzubieten

Auf das Timing kommt es an

Fragen Sie Ihre Gäste doch schon zu Beginn – bereits vor der Bestellung des Essens – nach ihren Dessertwünschen. Dann sind sie noch hungrig und der innere Schweinehund noch sehr klein. Möchten Sie das Dessert doch erst nach dem Essen anbieten, dann legen Sie die Karte bestenfalls bereits nach dem Hauptgang auf den Tisch, so dass Ihre Gäste genug Zeit haben darin zu stöbern. 

Dessert gekonnt in Szene gesetzt Setzen Sie Ihre Desserts gekonnt in Szene

Das Auge isst mit!

Bieten Sie Ihrem krönenden Finale das entsprechende Umfeld: Präsentieren Sie Ihre Desserts auf professionell geshooteten Bildern und setzen Sie diese perfekt in Szene, z.B. durch ein Showtablett oder sogar bei Facebook und Instagram – dadurch läuft Ihren Gästen garantiert das Wasser im Mund zusammen. 

Schokolade und Erdbeere Wer kann Schokoladen-Kreationen schon widerstehen?

Der Ton macht die Musik

Fragen Sie nicht "Möchten Sie noch ein Dessert?" – so ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Sie einen Korb bekommen. Besser Sie fragen: "Wer hat Lust auf Eis, Schokolade, Früchte etc.?". So wecken Sie Bilder im Kopf, die Lust auf mehr machen.

Dessert mit Obst In Ihrer Dessert-Auswahl sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein

Die Mischung macht's

Bieten Sie neben Klassikern auch saisonale Leckereien an. Und Sie kreieren ein eigenes Dessert, das sich im Bestenfall über die Tore hinaus herumspricht. Außerdem sollten Sie auch immer etwas Kalorienreduziertes, wie Obstsalat, anbieten. So haben auch die Figurbewussten keine Ausrede mehr, um nicht zuzugreifen.

Gäste stöbern in Speisekarte Schnüren Sie Angebotspakete

Köstliche Pakete schnüren

Wie wäre es mit einem leckeren Spezialangebot: Zu bestimmten oder allen Hauptspeisen gibt es ein Mini-Dessert – natürlich zu einem attraktiven Sonderpreis. So wecken Sie garantiert die Neugierde Ihrer Gäste.