schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Kennen Sie schon Kumpir?

Kumpir ist der Hit auf Streetfood-Märkten
 zur Übersicht
29.01.2018

Kumpir: Fast-Food mit Pfiff

Die Ofenkartoffel mit kreativer Füllung gehört zu den neuesten Food-Trends

Kumpir: Gefüllte Backkartoffeln sind der Hit auf Streetfood-Märkten Schon probiert? Kumpir, die Backkartoffel mit köstlicher Füllung
Ein absoluter Hit an den Tresen von Streetfood-Wagen und in Schnell-Restaurants: die Kumpir-Kartoffel! Ursprünglich haben die Türken die Folienkartoffel perfektioniert, dort steht sie schon seit dem Ende der 1980er-Jahre auf dem Speiseplan. Auch hierzulande sind Backkartoffeln ein alter Hut, aber so pfiffig und lecker angerichtet? Das ist neu und bestimmt eine tolle Idee für Ihre Speisekarte!

Vielleicht kommt Kumpir bei den Gästen so gut an, weil die türkische Kartoffel sich so wahnsinnig vielseitig zubereiten lässt – sie kann sowohl vegetarisch oder vegan als auch mit Fleisch kombiniert werden, schmeckt als Beilage oder als eigenes Gericht, als Hauptmahlzeit oder als Snack zwischendurch.

Das Grundrezept

Für Kumpir werden große, mehlig kochende Kartoffeln zubereitet und aufgeschnitten Große, mehlig kochende Kartoffeln eignen sich für Kumpir am besten

Für Kumpir eignen sich am besten sehr große, sauber geputzte, mehlig kochende Kartoffeln – 250 g pro Stück sind ideal. Sie kommen, in Alufolie eingewickelt, bei 220 °C in den Ofen, bis sie butterweich gegart sind. Danach werden sie längs aufgeschnitten, ihr Inneres mit einer Gabel aufgelockert und mit Butter und geriebenem Käse vermengt. Dann sind die Kartoffeln bereit für die verschiedensten Toppings ...

Das Topping

Kumpir schmeckt mit den unterschiedlichsten Toppings Gemüse, Fleisch und Kräuter lassen sich fürs Kumpir immer wieder anders kombinieren

Als Topping ist wie bei einer Pizza praktisch alles möglich – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Lecker dazu schmecken z. B. Zaziki oder Joghurt, rohes oder gegartes Gemüse, Fleisch wie z. B. Hähnchenbrust, verschiedene Kräuter oder scharfe Zutaten wie Peperoni.

Wie wäre es beispielsweise mit einer mexikanischen Variante? Dazu garnieren Sie die Kartoffel mit Chili con Carne, Mais, Jalapeños und Sour Cream. Oder Sie probieren die italienische Art mit Tomaten, Rucola, Mozzarella und Balsamico. Auch thailändisch geht's – mit Babyspinat, Rotkohl, Karotten, Frühlingszwiebeln, Sesam und Erdnussdressing. Für den griechischen Stil peppen Sie die Kartoffel mit Hackfleisch, Schafskäse und Oliven auf und wählen dazu als Sauce natürlich Zaziki. Für eine vegetarische oder vegane Variante lassen Sie das Fleisch und den Käse einfach weg.

Übrigens ...

Kumpir wird etwas ganz Besonderes, wenn Sie statt zu einer normalen Kartoffel zur Süßkartoffel greifen. Die können Sie ebenso variantenreich servieren, z. B. mit Pulled Pork, Frühlingszwiebeln und Frischkäse – einfach mmmmh!