26.06.2019

Dieser Sommer schmeckt nach Zitronen

So stellen Sie Limoncello im Handumdrehen selber her

Wichtig für die Herstellung: Ätherisches Öl aus Zitronenschalen Limoncello gelingt ganz leicht
Gelb, milchig und soooo wunderbar aromatisch kommt der beliebte Zitronenlikör daher. Unnachahmlich ist auch seine zitronige Frische – Limoncello gehört zum Sommer dazu wie der Strand zum Meer. Der genaue Ursprung des beliebten Getränks ist allerdings ungewiss. Sowohl auf Capri, in Neapel, als auch an der Amalfi-Küste beansprucht man die Herkunft für sich. Eines ist jedoch klar: Um den italienischen Klassiker zu genießen, brauchen Ihre Gäste nicht nach Italien reisen. Die Herstellung gelingt nämlich auch in unseren Gefilden ganz leicht. Einfach mal ausprobieren!

Für die Zubereitung von 1,5 l Limoncello benötigen Sie nur 3 Hauptzutaten: 10 Bio-Zitronen, 3/4 l Wodka und 500 g Zucker sind die einfachen Bestandteile, die – mit einem guten Händchen und etwas Geduld – zu wunderbarem Limoncello werden. Das Wichtigste bei der Herstellung ist die Gewinnung des ätherischen Öls aus den Zitronenschalen.

So gelingt's Schritt für Schritt: 
 

  1. Zuerst die Bio-Zitronen heiß waschen und trocken reiben. Danach mit einem Sparschäler dünne Streifen abschälen, an denen keine weiße Haut mehr haftet. Das ist sehr wichtig, da der Limoncello ansonsten schnell bitter wird. 

  2. Nun die Schalen in ein großes Gefäß legen und mit Wodka langsam übergießen. Danach sollten die Zitronenschalen zugedeckt werden und bei Zimmertemperatur mindestens 1, besser 2 Wochen, ziehen. Während dieser Zeit verlieren die Schalen nach und nach ihre Farbe. Diese geht in den Alkohol über.

  3. Nach dieser Zeit den Zucker in Wasser aufkochen und so lange köcheln lassen, bis er vollständig aufgelöst ist. Danach einige Zeit auskühlen lassen.

  4. Im Anschluss den kalten Zuckersirup zum Zitronen-Wodka-Gemisch geben und ordentlich verrühren. Über Nacht sollte das Ganze noch einmal durchziehen. Abschließend alles durch ein Sieb geben, in saubere Flaschen abfüllen, fest verschließen und kalt stellen.

Übrigens: Limoncello ist nicht nur pur ein Genuss, auch gemixt mit etwas Prosecco oder Mineralwasser schmeckt er als spritziger Sommer-Drink. Ebenso verfeinert er auch Cremes, Kuchen und Gebäck. Auch Hähnchenfilets oder Fisch lassen sich gut mit Limoncello marinieren. Gleich ausprobieren!