schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Revolution Hot Dog

 zur Übersicht
16.09.2018

Hot Dogs für Gourmets

Wie Sie die heißen Hunde veredeln

Was für ein Hingucker: schwarze Hot Dog Brötchen Was für ein Hingucker: schwarze Hot Dog Brötchen
Burger waren gestern, jetzt setzen Feinschmecker auf den nächsten Trend: Hot Dogs! Was den Imbiss-Snack so außergewöhnlich macht? Wir haben uns auf der CHEFS CULINAR Messe in Leipzig auf Spurensuche begeben und sind fündig geworden: Exotische Zutaten sind das Geheimnis, um aus dem altbekannten Fast-Food eine exklusive Gourmetspeise zu machen.

Erleben Sie eine gastronomische Revolution

Für einen guten Hot Dog braucht es Mut und Kreativität. Aber auch Regionalität, Exklusivität und Saisonalität werden groß geschrieben.

Wir haben uns auf der Messe Leipzig nach tollen Rezept-Ideen umgesehen: Würste nach hauseigenem Rezept vom Grill sind beispielsweise eine gute Basis. Oder wie wär’s mit einer Fischwurst als kulinarische Grundlage? Verfeinert mit Garnelen, Lorbeer und Tomaten verpassen Sie Ihrem Hot Dog so nochmal ordentlich Pfiff.

Auch Ihre veganen Gäste kommen beim Hot Dog auf ihre Kosten: Pulled Pork von der Jackfrucht zusammen mit köstlichem Curry ist einfach ein außergewöhnlich süßes Geschmackserlebnis. Warum laden Sie Ihre Gäste nicht auf einen Reise durch Europa im Hot-Dog-Style ein? Für die Niederlande kommen beispielsweise Matjes, gehackte Zwiebeln und Gewürzgurken ins Brötchen, Deutschland präsentiert sich mit Sauerkraut und Nürnberger Rostbratwürsten. Sie benötigen weitere Inspirationen? Wir haben da einige Vorschläge für Sie!

Hawaiian Bun mit Limonen-Lachs

Probieren Sie etwas Neues und servieren Sie Ihren Gästen einen Hot Dog mit Fisch Probieren Sie etwas Neues und servieren Sie Ihren Gästen einen Hot Dog mit Fisch

Sind Sie bereit für das Ungewöhnliche? Dann servieren Sie Ihre Hot Dogs doch mal mit Fisch statt mit Fleisch. Dazu eignet sich Alaska Seelachs in einer Zitronen-Pfeffer-Marinade ganz hervorragend. Einfach den Fisch antauen lassen, der Länge nach halbieren und nach Anweisung garen. Den Bun innen mit Chili-Cheese-Dip bestreichen, Fischfilet einlegen. Anschließend Melonenwürfel in einer Grillpfanne angrillen, mit braunem Zucker abwürzen und auf den Fisch geben. Panko in etwas Kokosöl anrösten und über die Melone streuen. Unser Tipp: mit Limettenzesten dekorieren. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Tennessee Bun mit Chili- und Käse-Wurst

Chili- und Käsewurst lassen sich prima kombinieren Chili- und Käsewurst lassen sich prima kombinieren

Mild und gleichzeitig würzig – wie sich diese Geschmacksrichtungen verbinden lassen? Einfach Chili-Wurst in Scheiben schneiden und anbraten, Käse-Wurst erhitzen. Bun mit der White Smoked BBQ Sauce ausstreichen. Käse-Wurst einlegen und mit Chili-Wurstscheiben bestreuen. BBQ-Sauce darauf dressieren und Tomatenpaprikastreifen verteilen. Nun noch die Crisps Deep Blue Sea Salt klein bröseln und auf den Hot Dog streuen – fertig!

Texas Bun mit Rosmarinpopcorn

Popcorn zum Hot Dog? Wir sagen ja! Diese Zusammenstellung schmeckt außergewöhnlich gut Popcorn zum Hot Dog? Jawohl! Diese Zusammenstellung schmeckt einfach genial

Jetzt wird's amerikanisch! Den Bun mit Sourcream ausstreichen. Die Zucchini in Olivenöl rundherum anbraten und im Ofen etwa 10 Minuten weitergaren. Die Champignons in einer Pfanne anschwitzen. Mit Balsamico-Essig und etwas Honig ablöschen und einkochen. Popcorn in einem Topf mit Öl aufpoppen lassen. Mit gehackten Rosmarin und Meersalz bestreuen. Die Zucchini in den Bun legen und mit Champignons bestreuen. Nun die Sourcream aufspritzen und mit Popcorn bestreuen, so wird der Hot Dog zu einem besonderen Genuss.

Black Dog mit Rindswürstchen

Schwarze Burger-Brötchen sind wahre Hingucker Schwarze Burger-Brötchen sind wahre Eye-Catcher

Lust auf einen schwarzen Hund? Dazu Black-Dog-Brötchen oben längs einschneiden und leicht aushöhlen. Bockwurst klein schneiden. Dann die Möhren schälen und raspeln. Mildes Sauerkraut mit den Möhrenraspeln, Zucker, Salz, Pfeffer und Rapsöl vermengen. Sauerkrautsalat in das Black-Dog-Brötchen füllen, mit Bockwurstscheiben belegen und mit Senf, Ketchup und Mayonnaise drappieren, zum Schluss Röstzwiebeln darübergeben – schon ist die herzhafte Köstlichkeit fertig.