Zum Wohle!

Weinfeste präsentieren die neuen Weine aus der Region
 zur Übersicht
03.08.2017

Deutschland zwischen Rot und Weiß

Genuss für Rebensaft-Liebhaber: Weinfeste

Im Sommer sind die traditionellen Weinfeste bei Urlaubern beliebt Zwischen Weinreben schmeckt das edle Tröpfchen besonders gut
Wenn der Spätsommer uns die letzten herrlich warmen Temperaturen beschert, ist es wieder soweit: Vielerorts werden jetzt wieder stimmungsvolle Weinfeste gefeiert. In dieser Zeit kommen nicht nur erprobte Weintrinker, sondern auch Neuankömmlinge der Wein-Welt auf den Geschmack. Junge Rebensäfte und altbekannte Weine werden dann gemeinschaftlich genossen. Wissenswerte Fakten rund um das Fest, lesen Sie hier.

Weinfest, Winzerfest, Weinkirmes oder Traubenblütenfest – das Kult-Fest trägt mittlerweile viele Namen. Dabei weiß jeder, worum es geht: Während einer ausgelassenen Feier werden hier edle Tropfen verkostet. Ob Riesling, Spätburgunder oder Dornfelder – auf Weinfesten präsentiert sich das komplette Spektrum des Rebensaftes.

Die Wahlen der Weinhoheiten

Auf jedem Weinfest gibt es eine Weinkönigin. Jedes Anbaugebiet wählt dazu seine eigene Repräsentantin. Bis zum Jahr 2000 mussten die Bewerberinnen ledig sein – das heißt weder verheiratet noch geschieden – und aus einer Winzerfamilie stammen. Mittlerweile benötigen die Kandidaten nur eine eindeutige Verbindung zu deutschen Weinen. Die Bewerbung erfolgt schriftlich – oftmals sogar mit Lebenslauf und Bild. Die Entscheidung fällt letztendlich ein Weingremium, nachdem die angehenden Weinköniginnen ihr Fachwissen unter Beweis gestellt haben.

Weinberge bei Winningen Was für ein atemberaubender Blick auf die Mosel

Alt und traditionsreich

Das älteste Weinfest Deutschlands findet in Winningen im Anbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer statt. In der letzten Augustwoche bis zum ersten Septemberwochenende stehen dort Trachtenumzüge, die Krönung der Weinkönigin, ein Feuerwerk und Heimatabende mit Tanz und Musik auf dem Programm. Der Weinhexbrunnen inmitten des Marktplatzes ist dabei Dreh- und Angelpunkt.

Erstmalig veranstaltet wurde das Weinfest bereits im 16. Jahrhundert. Damals war es üblich, dass die Weinbauern einen Teil der Ernte an den Lehnsherren abgeben mussten. Blieb danach noch etwas übrig, wurde kräftig gefeiert. Ab dem Jahr 1933 wurde die Feier zur Tradition und immer mehr Touristen fanden den Weg nach Winningen.

In Bad Dürkheim findet das größte Weinfest Deutschlands statt Wunderschön: Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz

Das größte Weinfest Deutschlands

Das größte Weinfest Deutschlands findet am Wurstmarkt in Bad Dürkheim statt. Über 600 000 Besucher finden jährlich den Weg zu diesem Event. Dieses Jahr hört man vom 8.–12. September sowie vom 15.–18. September dort die Gläser klirren. Genießen mit Stil – genau das steht im Mittelpunkt. Von klassischen Weißweinen bis hin zu süffigen Rotweinen kommt dort jeder Genießer auf seine Kosten.

Mehr als 1.000 Weinfeste finden jährlich in Deutschland statt. Die meisten natürlich in der Nähe der jeweiligen Anbaugebiete. Aber auch Sie können mit Ihren Gästen ein Weinfest feiern: Bauen Sie einfach im Freien eine kleine Bar auf. Dort können besondere, ausgefallene Weinsorten optimal präsentiert werden. Musik sorgt dabei für heitere Stimmung. Neben dem Wein können Ihre Gäste regionale Spezialitäten probieren und genießen. Oder wie wär’s mit einem Grillbuffet? Ein cooles Event, um die Außengastronomie würdig in die Winterpause zu schicken!