schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Denken Sie nachhaltig

 zur Übersicht
07.08.2018

Kunststoff? Nein danke!

Im Zuge der EU-Plastikverordnung ist Umdenken gefragt

Das Plastikverbot wird einige Änderungen in der Gastronomie-Branche mit sich bringen Das Plastikverbot wird einige Änderungen in der Gastronomie-Branche mit sich bringen
Ob Plastikteller, -trinkbecher oder -strohhalme – die EU-Kommission sagt Kunststoff-Erzeugnissen jetzt den Kampf an! Angesicht der 25 Millionen Tonnen an Kunststoffabfällen, die jährlich allein in Europa produziert werden, eine sinnvolle Maßnahme. Denn nur mit einer langfristigen Reduzierung von Plastikprodukten lässt sich unsere Umwelt schützen. Doch was bedeutet das für die Gastronomie-Branche? Welche Alternativen zu Kunststoffen gibt es? CHEFS CULINAR ist auf dieses Thema bestens vorbereitet ...

Was besagt die EU-Verordnung?

Für die Meeresbewohner ist unser Kunststoff-Konsum eine Katastrophe Für die Meeresbewohner ist unser Kunststoff-Konsum eine Katastrophe

Ziel der Verordnung ist es, die Weltmeere vor der Verschmutzung durch Plastikmüll zu schützen. Die langfristige Lösung: Kunststoffabfälle weitestgehend zu reduzieren, indem sie recycelt und wiederverwendet werden.

Wegwerfartikel aus Plastik sollen deshalb verboten werden. Jedoch soll die Restriktion nur für Produkte gelten, für die es eine Alternative gibt. Im Klartext: Gegenstände, wie Besteck, Teller, Trinkbecher und Trinkhalme aus Kunststoff, können laut EU-Kommission, durch umweltschonendere Materialien ersetzt werden.

Welche Alternativen gibt es?

Nehmen Sie Geschirr aus nachwachsenden Rohstoffen in Ihr Sortiment auf Nehmen Sie Geschirr aus nachwachsenden Rohstoffen in Ihr Sortiment auf

Welche Auswirkungen hat die EU-Verordnung auf die Gastronomie-Branche, wenn z. B. das in Imbissbuden verwendete Einmalgeschirr, verboten wird? CHEFS CULINAR hat sich mit diesem Thema ausführlich beschäftigt, um umweltveträgliche Ersatz-Produkte anbieten zu können.

Als Alternative zum Plastikteller bieten wir Teller und Schalen aus Bagasse, einem Abfallprodukt der ausgepressten Zuckerrohrstängel, sowie Kartonlösungen aus nachwachsenden Rohstoffen an. Piekser aus Bambus ersetzen die Plastikgabel und der umweltbelastende Plastikbecker macht Platz für PLA-Trinkgläser aus fermentierter Maisstärke. 

Sie interessieren sich für weitere Produkte aus dem CHEFS CULINAR Nachhaltigkeits-Sortiment? Erfahren Sie mehr in unserem Flyer "Let's go green". 

Steigen Sie um auf Glastrinkhalme

Ein besonderes Trink-Erlebnis: ein Halm aus Glas Mit einem Trinkhalm aus Glas wird jedes Getränk zu einem Erlebnis

Ganz neu im CHEFS CULINAR Sortiment: ein wiederverwendbarer Trinkhalm aus Glas! HALM schont nicht nur die Umwelt, sondern sorgt für 100 Prozent puren Geschmack der Getränke. Der Glastrinkhalm erzeugt ein komplett anderes Trinkgefühl und sieht dabei stilecht aus. Die spülmaschinenfesten Trinkhalme sind in den verschiedenen Längen erhältlich und werden aus sehr stabilem, 100 Prozent reinem Glas gefertigt.