12.12.2018

Von der Pflicht zur Kür

JOMOsoft bietet professionelle Unterstützung bei der Inventur

Die Inventur am Jahresende bedeutet für viele Betriebe eine hohe Zusatzbelastung Die Inventur am Jahresende bedeutet für viele Betriebe eine hohe Zusatzbelastung
Zum Jahresende steht sie wieder ganz oben auf der To-do-Liste: die Iventur. Für viele Küchen bedeutet sie eine aufwendige Pflichtaufgabe, die die Betriebe vor einige Herausforderungen stellt, gerade wenn eine in Fachkreisen „dynamisch“ genannte Lagerorganisation gelebt wird. Wie gut, dass JOMOsoft Sie hier unterstützen kann. Wir verraten Ihnen wie ...

Die Inventur, eine wichtige Aufgabe für jeden Betrieb, und doch so unliebsam! Denn zum Ende eines jeden Jahres, wenn das Weihnachtsgeschäft ansteht, ist das Stresslevel vielerorts besonders hoch. Die im Rahmen der Inventur zu erledigenden Aufgaben sind große Zeitfresser:

  • Die manuelle Erstellung von Zähllisten ist sehr aufwendig. Benötigt wird eine Aufbereitung und Aktualisierung von Zähllisten mit definierten Artikeln nach Lagerorten. Zudem stellt dies einen immer wiederkehrenden Aufwand zur aktuellen Aufbereitung vorhandener Listen dar.
     
  • Die manuelle Bewertung der Inventurpositionen bedeutet eine zeitraubende Suche und Zuordnung von Artikelpreisen aus alten Listen und Belegen.
     
  • Die Herausforderung der Be- und Auswertung der Inventur. Eine differenzierte Analyse der Inventur nach verschiedenen Kriterien (z. B. Mehrwertsteuersätzen, Artikelgruppen und Untergruppen, Lagerorten, etc.) ist manuell schier nicht leistbar.

Lösungen mit JOMOsoft

Schon gewusst? Die komplette Organisation der Inventur lässt sich mit unserer Software von JOMOsoft deutlich vereinfachen und digitalisieren.

Unsere kompetenten Projektleiter bauen gemeinsam mit Ihnen eine geordnete Lagerstruktur auf und schaffen damit die notwendige Basis für eine reibungslose Inventur.

Zudem werden nach Lagerorten und Lagerplätzen strukturiert vorbereitete und jederzeit abrufbare Zähllisten erstellt. Durch die Wahl der Produktbezeichnung analog der Produktverpackung werden auf den Zahllisten eindeutig definierte Artikel vermerkt. Und das Beste daran: Die Zahllisten aktualisieren sich von selbst. Damit stehen auf den Listen nur die für die Inventur erforderlichen Artikel und das zeitraubende Aufbereiten von Zähllisten entfällt komplett!

Der Druck von vorkonfigurierten Papier-Zähllisten zur körperlichen Bestandsaufnahme ist standardmäßig vorhanden. Die vorkonfigurierten Zähllisten sind darüber hinaus direkt in der JOMOsoft M Web-App joCount nutzbar.

Mit der Übertragung der Zähllisten in das Hauptsystem erfolgt die sofortige Berechnung der Inventurwerte und beim Einsatz des JOMOsoft M Warenmanagements auch die Ermittlung der Differenzen. Eine detaillierte Auswertung der Inventur nach z. B. Mehrwertsteuersätzen, Artikelgruppen und Untergruppen sowie Lagerorten ist selbstverständlich Standard.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
Enorme Zeitersparnis, da…

  • die aufwendige händische Erstellung und Aufbereitung von Zähllisten entfällt 
  • die mobile elektronische Erfassung die manuelle Übertragung der Zählmengen vom Papier erübrigt 
  • das sehr aufwendige händische Ermitteln und Zuordnen von Preisen entfällt 
  • die Berechnung und Bewertung der Inventurwerte automatisch erfolgt
  • hohes Maß an Transparenz ohne Aufwand auf Knopfdruck 

Wichtiger Hinweis: Die Inventur und die Apps stehen ausschließlich in JOMOsoft Vi und M zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin.