schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Nacht der Sterne

CHEFS CULINAR war als Sponsor mit dabei
 zur Übersicht
14.02.2018

Gastronomie der Extraklasse

AHGZ präsentiert: die Nacht der Sterne

Alle Gäste lauschten dem Programm auf der AHGZ-Gala Nacht der Sterne. Den Gästen der Gala-Nacht wurde ein spannendes Programm geboten
Mit 900 exklusiven Gästen aus Gastronomie, Hotellerie, Politik und Wirtschaft sowie 185 Spitzenköchen aus dem deutschsprachigen Raum gehört die AHGZ-Gala "Nacht der Sterne" zu einem Top-Event der Branche. Die Veranstaltung fand im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart statt. Das Highlight des Abends war sicherlich das Hornstein-Ranking, bei dem die besten Restaurants in Deutschland geehrt wurden. CHEFS CULINAR als Partner der Nacht der Sterne war mit dabei …

Seit 2012 findet die "Nacht der Sterne" im Rahmen der Stuttgarter Fachmesse Intergastra statt. Gastgeber dieses Events ist neben der AHGZ auch das Hotel-Restaurant Burg Staufeneck. Küchenchef Rolf Straubinger zauberte mit seinem Team an 12 Kochstationen Köstlichkeiten der Extraklasse auf die Teller. Kein Wunder, denn viel Prominenz und wahrliche Branchengrößen galt es zu beköstigen: Mehrere TV-Köche, Messe-Chef Ulrich Kromer von Baerle, Leaders-Club-Präsident Michael Kuriat sowie Schauspielerin Giulia Siegel durften sich unter anderem "Garnele aus Bayern", "Gazpacho vom letzten Jahr" oder die Currywurst "Edition Burg Staufeneck" schmecken lassen. Zusammen mit den feinen Patisseriewaren aus der Burgkonditorei und den Käsespezialitäten vom Brett blieb hier kein Gast hungrig. Dazu gabs Weine von Top-Winzern der Region, Ginstr-Gin aus Stuttgart und natürlich das ein oder andere Bier.

Bei der darauffolgenden Party sorgte die Band Groovin Affairs für gute Stimmung. Dabei wurde nicht nur gefachsimpelt, sondern auch Platzierungen im Hornstein-Ranking diskutiert, Gastro-Pläne besprochen und vieles mehr. Außerdem zeigte der ein oder andere Koch sein Können auf der Tanzfläche.
 

Dummy Nacht der Sterne: Hier war der Name Programm – viele Sterneköche waren zu Besuch
Die glücklichen Gewinner mit ihren Urkunden Das Aqua und die Schwarzwaldstube führen das Hornstein-Ranking an

Highlight: Hornstein-Ranking

Der Höhepunkt des Abends war das Hornstein-Ranking. Bereits zum 37. Mal wurden damit die 150 besten Restaurants aus Deutschland geehrt. In die Bewertung fließen Faktoren wie Sterne, Hauben, Kochlöffel und Punkte ein. Diese Kriterien werden zusammengefasst und nach einem 100-Punkte-System aufgeschlüsselt.

In diesem Jahr teilen sich 2 Restaurants Platz 1: Sven Elverfeld vom Aqua im "The Ritz-Carlton" in Wolfsburg sowie Torsten Michel von der Schwarzwaldstube in der "Traube Tonbach". Michel, der Nachfolger von Kochlegende Harald Wohlfahrt, hat seinen Spitzenplatz des vergangenen Jahres verteidigen können. 

Genauso beachtlich ist auch die Leistung von Elverfeld: Der Koch, der zuvor eine Lehre zum Konditor gemacht hat, arbeitet schon seit mehr als 17 Jahren für das "Aqua" und steht für moderne deutsche Küche. 

Auf Platz 3 rangiert Claus-Peter Lumpp vom "Hotel Bareiss". Platz 4 ging an das Restaurant "Vendôme" in Bergisch Gladbach mit Küchenchef Joachim Wissler und Victor’s Fine Dining unter der Leitung von Christian Bau in Perl-Nenning.

Wir sagen: Hut ab vor diesen großartigen Leistungen und herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!

Neuerungen für das nächstes Jahr

Schon im letzten Jahr kamen Fragen wie "Beruht die Bewertung auf aktuellen Ergebnissen?" oder "Gibt man den kreativen und neuen Trends genügend Raum?" auf. Deshalb legt der Herausgeber des Rankings, Thomas Schreiner, Deutschland Chef des Champagnerhauses Laurent-Perrier, zusammen mit einer repräsentativen Auswahl von Spitzenköchen einen neuen Schlüssel fest, auf dem das Hornstein-Ranking aufgebaut werden soll.