schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Welches Holz zum Räuchern?

Geräucherte Lebensmittel gelten als richtige Delikatesse
Eiche, Birke & Co.: Welches Holz eignet sich? Wir klären auf!
 zur Übersicht
10.07.2018

Ein Hauch von Rauch

So finden Sie das passende Holz für Ihr Räucher-Gut!

Besonders mit einem Smoker oder einem Rauchofen wird gerne geräuchert Mit einem Smoker oder einem Rauchofen wird am häufigsten geräuchert
Sie sind stolzer Besitzer eines Smokers oder Räucherofens? Dann liegen Sie voll im Trend, denn das Aromatisieren von Lebensmittteln mit köstlichen Raucharomen ist angesagt wie nie. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Holzarten Sie ganz besondere Geschmacksnoten kreieren und bei Ihren Gästen ein wahres Rauchzeichen setzen.

Grundsätzlich eignen sich alle Holzsorten zum Räuchern, die einen geringen Harzanteil aufweisen. Enthält ein Holz nämlich zu viel Harz, wird die Rauchentwicklung zu intensiv, zudem kann sich eine unschöne Harzschicht wie ein Film auf den Lebensmitteln ablagern. Achten Sie zudem dringend darauf, dass das verwendete Holz chemisch unbehandelt und möglichst trocken ist.

Die Auswahl der richtigen Holzart obliegt natürlich Ihrem persönlichen Geschmack und Ihrer Experimentierfreudigkeit. Die Vielzahl an Aromen, die durch eine bestimmte Holzsorte herausgekitzelt werden können, ist dabei unheimlich facettenreich.

Diese Rauchbringer sind wahre Geschmacksbomben:

Eiche

Eichenholz hat einen herb-holzigen Geschmack. Hat ein intensives Aroma: Eichenholz

Eichenholz hat ein sehr intensives Aroma und würzt mit einem herb-holzigen Geschmack. Es eignet sich daher gut für rotes Fleisch, Rippchen oder sehr fetten Fisch, wie beispielsweise Aal.

Birke

dummy Besticht mit einem milden Aroma: Birkenholz

Rauch aus Birkenholz zeichnet sich durch ein ganz besonders mildes Aroma aus. Der feine Rauch verleiht dem Räuchergut eine zurückhaltende Süße und passt somit hervorragend zu zartem Fisch und Geflügel.

Hickory

Hickory-Holz gilt in der BBQ-Szene als besonders beliebt Besonders beliebt: Hickory-Holz

Hickory ist der Dauerbrenner der BBQ-Szene in Amerika. Kein Wunder, denn der Rauch dieses sehr harten Holzes ist unnachahmlich: sehr scharf, stark rauchig-süßlich mit einem intensiven Speckgeschmack. Pulled Porc, Ribs und Schinken werden mit Hickory-Rauch wunderbar veredelt.

Flieder

Fliederholz verfeiert Meeresfrüchte und Fisch Meeresfrüchte und Fisch werden durch Fliederholz aromatisiert

Wer Meeresfrüchte und Fisch durch Räuchern veredeln möchte, wird von Fliederholz begeistert sein: Das Aroma dieses Rauchs besticht durch seinen blumigen und leichten Charakter. Auch zu zartem Lamm passt der blütenintensive Rauch.

Pflaume

Super lecker mit Pflaumenholz: Wildfleisch Wildfleisch bekommt durch Pflaumenholz ein tolles Aroma

Egal ob Wildschwein, Reh oder Hirsch, zum Räuchern von Wildfleisch sollten Sie unbedingt zu Pflaumenholz greifen, denn das Aroma ist kräftig fruchtig und intensiv süß. Der unnachahmliche Wildgeschmack wird damit noch einmal unterstrichen.

Apfel

Perfekt für Lachs und Geflügelfleisch: Holz von Apfelbäumen Perfekt für Lachs und Geflügelfleisch: Holz von Apfelbäumen

Wer fruchtige Nuancen liebt, greift zu Holz von Apfelbäumen. Der entstehende Rauch ist sehr fruchtig und dicht, aber trotzdem mild. Feiner Lachs und Geflügelfleisch aller Art profitieren von dieser Rauch-Note.

Mandel

Passt zu fast allen Fleischsorten: Mandelholz Passt zu fast allen Fleischsorten: Mandelholz

Besonders zarte, nussige Geschmacksnuancen entstehen durch das Räuchern mit Mandelholz. Kenner schätzen dieses Räucherholz als wahren Allrounder, denn es passt zu beinahe allen Fleischsorten.

Walnuss

Für Räucher-Kenner: Holz von Walnuss-Bäumena Für Räucher-Kenner: Holz von Walnuss-Bäumen

Walnussholz ist nur etwas für erfahrene Räucherprofis: Der schwere Rauchgeschmack dieses Gehölzes gilt als einer der intensivsten und kann sehr schnell bitter werden. Daher wird Walnuss meistens mit etwas milderen, fruchtigen Obstbaumhölzern kombiniert. Richtig dosiert, eignet sich Walnussholz vor allem für Rindersteaks, Schwein und Lamm.