12.11.2019

Gemeinsam gegen Verschwendung

Mitgliederversammlung des United Against Waste e. V.

CHEFS CULINAR Geschäftsführer Hans-Gerd Janssen begrüßte die Gäste CHEFS CULINAR Geschäftsführer Hans-Gerd Janssen begrüßte die Gäste
Willkommen am Niederrhein! Zum 1. Mal präsentierte sich CHEFS CULINAR als Gastgeber für die Mitglieder des United Against Waste e. V., einer Initiative gegen Lebensmittelverschwendung, die CHEFS CULINAR als aktiver Partner unterstützt. Hintergrund der Veranstaltung: die Wahl des neuen Vorstands! Doch damit nicht genug: Ein intensiver Austausch zu nachhaltigen Themen, wie der Abfallreduzierung, sowie eine ausgiebige Betriebsbesichtigung der CHEFS CULINAR Niederlassung in Weeze standen ebenfalls auf der Agenda ...
In 2 Gruppen wurden die Mitglieder der UAW durch das Lager geführt In 2 Gruppen wurden die Mitglieder der UAW durch das Lager geführt

Die Ausrichtung der Mitgliederversammlung war für CHEFS CULINAR eine echte Herzensangelegenheit, setzen wir uns doch seit der Gründung des Vereins im Jahr 2014 als Partner des United Against Waste e. V. für einen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln ein. Umso schöner, dass unserer Einladung sämtliche Geschäftsführer, Experten und Projektmanager aus der gesamten Food-Branche gefolgt sind, um sich neben der Vorstandswahl über wichtige Strategien zur Abfallreduzierung auszutauschen. Nach einer herzlichen Begrüßung durch CHEFS CULINAR Geschäftsführer Hans-Gerd Janssen stand eine Betriebsbegehung durch die Niederlassung in Weeze auf dem Programm. So durften die Mitglieder des Vereins einen Blick hinter die Kulissen werfen, wozu selbstverständlich auch das Herzstück unserer Firma, das Lager mit seinen über 25.000 Food- und Nonfood-Artikeln, gehörte. "Ein wirklich spannender Einblick. Die riesige Produktvielfalt erstaunt mich sehr", äußerte sich Maximilan Heß von Nestlé Deutschland fasziniert. 

Neues Kontrollgremium: Alle 3 Jahre muss der Vorstand gewählt werden Neues Kontrollgremium: Alle 3 Jahre muss der Vorstand gewählt werden

Nach diesem beeindruckenden Rundgang wählten die Mitglieder in einer 30-minütigen Sitzung unter der Anleitung des UAW-Geschäftsführers Torsten von Borstel den neuen Vorstand des Vereins. Am Ende durften sich Klaus Ridderbusch (KCR Consult) als 1. Vorsitzender und Dr. Sabine Eichner (Deutsches Tiefkühlinstitut e. V.) über die Wiederwahl freuen. Auch Michael Fuchs (Rational Cooking Systems) als stellvertretender Vorsitzender und Manfred Hofer (Transgourmet Deutschland), beide an diesem Tag leider verhindert, wurden erneut ins Amt gewählt. Als neues Gesicht bringt Dieter Gitzen, CEO bei Sodexo, frischen Wind mit in die Vorstandsrunde. 

"Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt in unserer Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Das bedeutet, dass wir all unser Handeln an ökologischen, sozialen und ökonomischen Zielen ausrichten", konstatierte Torsten von Borstel und führte weiter an: "Die Schonung der Natur, sinnvoller Umgang mit den Ressourcen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Stakeholder stehen dabei in Einklang mit dem wirtschaftlichen Erfolg." Deshalb sind große Unternehmen angehalten, das Thema Nachhaltigkeit mit ihrem Kerngeschäft zu verbinden, also aktiv gegen Lebensmittelabfälle vorzugehen und Gäste zu sensibilisieren. Und es zeigt sich: Das Engagement namhafter Unternehmen ist groß! "In Krankenhäusern, Betriebskantinen, Hotels, Gastronomie und Schulverpflegung entstehen Maßnahmen, die zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen beitragen. Checklisten und Messverfahren zeigen Betrieben Einsparpotenziale und wie viel Abfall in einer Großküche entsteht", sagte Torsten von Borstel. Beispielhaft stellten einige Mitglieder ihre Strategien noch an diesem Tag vor. Ergänzend fügte Klaus Ridderbusch hinzu: "Auch in Sachen Klimaschutz ist der Verein aktiv beteiligt, denn wenn Unternehmen Abfälle reduzieren, verhindern sie auch den Ausstoß von CO²." 

Abfälle zu vermeiden ist auch unserem CHEFS CULINAR Profikoch Daniel Kämmer ein großes Anliegen, der an diesem Tag für die Mitglieder des Vereins feinste Speisen, wie Lachsfilet in Schwarzbroterde mit Zucchinischleifen und Roasted Roots, auf die Teller zauberte. "Effektive Vermeidung von Abfall ist eines der wichtigsten Themen in der Küche. Es darf nicht sein, dass mehr Geld in den Mülleimer wandert, als beispielsweise in die Weiterbildung von Mitarbeitern investiert wird." 

Wir gratulieren dem neuen Vorstand und wünschen allen Mitgliedern viele weitere innovative Ideen und ein gutes Durchhaltevermögen auf dem Weg für eine bessere Welt.     

Wir stellen die neu gewählten Mitgliederv vor, die für die nächsten 3 Jahre dieses Amt bekleiden Auf gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Klaus Ridderbusch, Dr. Sabine Eichner und Dieter Gitzen. Manfred Hofer und Michael Fuchs komplettieren den Vorstand, konnten der Wahl aber leider nicht beiwohnen

Wofür setzt sich United Against Waste e. V. ein?

United Against Waste e. V. ist eine Initiative für die Food-Branche. Der Verein entwickelt praxistaugliche Lösungen, die aufzeigen, dass die Reduzierung von Lebensmittelabfall machbar ist – und zudem Geld spart. Die von United Against Waste erarbeiteten Maßnahmen helfen Betrieben der Außer-Haus-Verpflegung (AHV) überdies, das Thema Lebensmittelverschwendung im Küchenalltag greifbarer zu machen. Gleichzeitig sorgt eine aktive Öffentlichkeitsarbeit dafür, den respektvollen Umgang mit der Ressource "Lebensmittel" weiter in den öffentlichen Fokus zu rücken.

https://www.united-against-waste.de/index.php