schließen
X
Anmelden
Der Benutzername und/oder das Passwort ist nicht korrekt.
Noch nicht registriert?
Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

Weiterbildung mit Blick in die Zukunft!

Dummy
Dummy
 zur Übersicht
08.03.2018

Genießen mit Verantwortung

Unsere Weiterbildung für Ihr Nachhaltigkeits-Konzept

Dummy
Ein nachhaltiges Speisenangebot ist heute für viele Unternehmen der Gemeinschaftsgastronomie ein must-have. Als Top-Maßnahmen gelten gesunde Menülinien, fleischlose Kost sowie der Einsatz saisonaler und regionaler Ware. Ein großes Thema sind zudem allergikerfreundliche Speisen und Getränke. Auch Bio- und Fairtrade-Produkte liegen im Trend. Und die Gäste in der Gemeinschaftsgastronomie honorieren das ...

Die Herausforderung für die zukünftige Gemeinschaftsverpflegung besteht darin, die wichtigen Aspekte der gastronomischen Dienstleistungen – also Genuss, Gesundheit und klassisches Nachhaltigkeitsmanagment – so zu verknüpfen, dass ein ganzheitliches Zukunftskonzept entsteht. Dabei müssen die Erwartungen aller Gäste- und Anspruchsgruppen erfüllt werden. Nachhaltigkeitsmanagement ist somit als ein strategisches Instrument der Betriebsführung zu sehen. 

Wenn jedoch systematisch und langfristig an einem Nachhaltigkeitskonzept gearbeitet werden soll, reicht es nicht, alleine beim Speisenangebot und bei der Lebensmittelauswahl anzusetzen. Damit Verantwortliche ein Zukunftskonzept zusammen mit qualifizierten Fachleuten ausarbeiten können, wurde der Lehrgang "Genießen mit Verantwortung" konzipiert.

Wir haben uns mit den Referenten Jutta Herr, Jürgen Grünberg und Rainer Roehl getroffen und über die Besonderheiten des Lehrgangs gesprochen  ...

Dummy

Lehrgang "Genießen mit Verantwortung"

Einmalig in der Branche ist der Lehrgang "Genießen mit Verantwortung", in dem die Teilnehmer gemeinsam mit den Referenten ein nachhaltiges Zukunftskonzept für den eigenen Betrieb erarbeiten, das die Aspekte Genuss, Gesundheit sowie wirtschaftliche ökologische und soziale Verantwortung vereint. 

Bereits während der Fortbildung startet die Weiterentwicklung des eigenen Betriebes: "Die Lernenden bringen betriebliche Materialien wie z.B. Unternehmensleitsätze, Speisepläne, Abfallmengen, Einkaufsquellen usw. aus ihrer beruflichen Praxis mit. Diese Unterlagen optimieren sie während der Seminare; so können sie das vermittelte Wissen unmittelbar anwenden und die herausgearbeiteten Ergebnisse im eigenen Betrieb umsetzen", erklärt die Referentin Jutta Herr. Sie ist Expertin für Qualitätsmanagement und Wirtschaftlichkeit.

"Dazu arbeiten wir in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Carola Strassner von der FH Münster. So haben die Teilnehmer aktuelle Studien, die auf wissenschaftlichen Entwicklungen basieren, zur Hand. Diese übersetzen wir praxisnah. Das Wissen kann somit direkt mit in den Betrieb genommen werden", erläutert Rainer Roehl, der in seiner Karriere bei der Entwicklung eines Bio-Zertifizierungssystem für die Gastronomie mitgewirkt hat.

Aber nicht nur das Tun, sondern auch die Kommunikation getreu dem Motto "Tue Gutes und rede darüber" spielt eine tragende Rolle. Denn Nachhaltigkeit soll nicht hinter verschlossener Türe stattfinden, sondern auch als Marketing- und Imagefaktor genutzt werden.

"Deswegen lernen die Teilnehmer im Lehrgang auch, wie sie ihr Vorhaben betriebsintern so kommunizieren, dass ein gesamtbetriebliches Projekt daraus entsteht, das von allen Beteiligten getragen, vertreten und umgesetzt wird. Das war auch bei unserem Vorzeigeprojekt, der Rheinmosel Fachklinik, ein ausschlaggebender Erfolgsfaktor. Das Konzept wurde im Nachhinein sogar mit dem Frankfurter Preis der gv-praxis belohnt", beschreibt Jürgen Grünberg, dessen Aufgabengebiet in die Bereiche Ablauf, Organisation und Problemlösung fällt. Dazu betont er: "Nach Abschluss des Lehrgangs halten die Teilnehmer eine Vielzahl von Instrumenten zur Optimierung der gastronomischen Dienstleistung des eigenen Betriebes in der Hand und können Erfolge intern und extern wirksam kommunizieren. Die Optimierung des eigenen Betriebes lässt sich im Anschluss an den Lehrgang selbstständig weiter voranführen."

Sie sind an dem Lehrgang "Genießen mit Verantwortung" interessiert? Dann informieren Sie sich jetzt detailliert über die Themen und melden Sie sich gleich an! 

Erfahren Sie mehr über die Referenten ...